Ratgeber bauliche Sicherheit

Tipps zu Brandschutz, Einbruchschutz, Kindersicherheit

Besonders, wenn Kinder mit einziehen, bereiten einige Punkte Bauherren Kopfschmerzen: Brandschutz und Einbruchschutz, Schallschutz und Kindersicherheit - all das muss bereits bei der Planung des Hauses bedacht werden. Wichtige Tipps rund um alle baulichen Sicherheitsaspekte im Haus erhalten Bauherren in diesem Ratgeber.

weiterlesen »

Foto: Aktion pro Eigenheim / Image Source Limited

Ratgeber bauliche Sicherheit
 
Eine gute Planung vom Schallschutz über den Einbruchschutz bis zum Brandschutz ist nötig, wenn die Sicherheit im eigenen Zuhause nicht zu kurz kommen soll
Eine gute Planung vom Schallschutz über den Einbruchschutz bis zum Brandschutz ist nötig, wenn die Sicherheit im eigenen Zuhause nicht zu kurz kommen sollFoto: Initiative Elektro+
Einlass nur mit Autorisierung: Moderne Türen mit Fingerprint-Technik machen Neubauten zur einbruchsicheren Zone
Einlass nur mit Autorisierung: Moderne Türen mit Fingerprint-Technik machen Neubauten zur einbruchsicheren ZoneFoto: VFF/Bayerwald Fenster & Haustüren

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Sicherheit. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.



Portalpartner

  •  

    Württembergische Versicherung AG

    Versicherungsschutz für Bauherren

 

Aktuelles

 

Bauliche Sicherheit: So wird das Haus zur Festung
Während heute jedes Auto mit Airbags, Antiblockiersystem und weiteren Sicherheitsmerkmalen ausgestattet ist, ist es im privaten Bereich um die Sicherheit oft weniger gut bestellt. In vielen Haushalten finden sich zum Beispiel immer noch keine Rauchmelder, Einbrecher haben leichtes Spiel und steht Nachwuchs ins Haus, müssen die eigenen vier Wände erst einmal nach bislang unterschätzten Gefahrenquellen hin untersucht werden. Dabei soll das eigene Zuhause doch im Idealfall der sicherste Ort der Welt sein. Lösungen für mehr Sicherheit im Haus stehen auf jeden Fall in Hülle und Fülle zur Verfügung, vom Brandschutz über den Einbruchschutz bis hin zur Kindersicherheit im Haushalt. Gerade wer neu baut, sollte es also besser machen und von vorneherein den Grundstein für ein sicheres Heim legen. Einen Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten für mehr bauliche Sicherheit gibt unser Ratgeber.

  • Brandschutz: Es kann ein durchgebranntes Kabel sein oder ein defekter Toaster, ein Kurzschluss in der Elektroinstallation oder eine vergessene Kerze - oft sind es solche "Kleinigkeiten“, die Brände auslösen. Gar nicht klein, sondern mitunter verheerend ist der Schaden, der nach dem Feuer zurückbleibt. Mit einem guten Brandschutz können sich Bauherren vor so einem Schicksal schützen. Früherkennungssysteme wie Rauchmelder tragen zur Sicherheit bei, ganz verhindern lassen sich Brände jedoch nicht. Auch ein Feuer durch einen Blitzeinschlag ist möglich. Immerhin: Bauliche Blitzschutz- und Brandschutzmaßnahmen und griffbereite Feuerlöscher begrenzen den Schaden auf ein Minimum. Deshalb ist ein ganzheitliches Brandschutzkonzept von großer Bedeutung bei der Planung des Hauses.
  • Einbruchschutz: Auch beim Einbruchschutz gilt, vorbeugen ist besser als nachsorgen. Denn wenn auch nicht wie bei Feuer und Rauch das ganze Haus zerstört wird, so ist der Schaden nach einem Einbruch doch beträchtlich. Neben materiellen und ideellen Verlusten bleiben psychische Wunden zurück, nachdem Fremde auf Beutezug in das vertraute Heim eingedrungen sind. Das Einbruch-Risiko lässt sich schon mit einfachen Schutzmaßnahmen deutlich verringern. Ausgeklügelte Smarthome-Technik hilft zusammen mit soliden mechanischen Sicherungen an Fenstern und Türen, eine unsichtbare, aber wirksame Barriere für Eindringlinge zu errichten. Und auch ein gutes nachbarschaftliches Netzwerk gehört zu den besten "Geheimwaffen" gegen Einbrüche.
  • Kindersicherheit: Wer Kinder hat, reagiert besonders empflindlich auf Bedrohungen. Eltern sollten dabei aber nicht nur an äußere Einflüsse, sondern vor allem an die Sicherheit im Haus denken. Schließlich passieren die meisten Unfälle im Haushalt! In einem ganz normalen Haus lauern für Kinder zahlreiche Fallen - plötzlich werden Steckdosen, Türschwellen oder die Treppe zur Gefahrenzone. Solche Unfälle lassen sich einfach vermeiden. Praktisch: Was Bauherren für eine kindersichere Wohnung tun, trägt auch im Allgemeinen dazu bei, Unfälle im Haus zu vermeiden. 
  • Schallschutz: Lärm kann krank machen. Das wissen inzwischen nicht nur Opfer von Fluglärm. Bahnlinien, Autobahnen und Bundesstraßen ziehen sich wie ein feingliedriges Adernetz durchs Land. Was für die heute erforderliche Mobilität praktisch ist, wird für Nestbauer zum Problem. Lärm ist allgegenwärtig, nicht nur auf der Stadt, auch auf dem Land und dringt bis in die privaten Räume vor. Ohrenbetäubende Gartenarbeiten, Kirchenglocken oder Baustellen sind da nur das Tüpfelchen auf dem i. Wer seine Nerven schonen will, achtet beim Hausbau auf einen guten Schallschutz und tut dabei nicht nur der eigenen Gesundheit, sondern auch den Nachbarn einen großen Gefallen.

Schutzfunktionen schon beim Hausbau bedenken
Brandschutz und Einbruchschutz, Schallschutz und Kindersicherheit - wichtig ist: All diese Sicherheitsaspekte müssen bereits bei der Planung des Hauses bedacht werden. Nur so schaffen Bauherren optimale Rahmenbedingungen für ein sicheres Zuhause. Denn was bringt ein Feuerlöscher, wenn er im Keller verstaubt, weil im Wohnbereich kein Platz frei ist? Auch bei der Haustechnik ist es von Vorteil, wenn gleich zu Beginn überlegt wird: Was möchte ich automatisch steuern? Welche Funktionen brauche ich? So kann die nötige Vernetzung und ein optimales Zusammenspiel der einzelnen Bereiche der Haustechnik erreicht werden. Und selbst wer in einem Neubau-Gebiet fernab der nächsten großen Straße baut, tut besser daran, in einen guten Schallschutz zu investieren. Denn wer weiß schon genau, was die Zukunt so alles bringt!? Apropos Zukunft: Sicherheit im eigenen Haus heißt vor allem auch Zukunftssicherheit. Deswegen spielen natürlich auch Punkte wie Energieeffizienz, Barrierefreiheit und Wohngesundheit eine wichtige Rolle beim Hausbau, soll doch das eigene Haus immer auch sicherer Rückzugsort und Altersvorsorge sein.

Im Schadensfall hilft nur die richtige Versicherung
So gut Bauherren vorplanen, alle Risiken lassen sich natürlich nicht ausschalten, sondern nur - so gut es geht - reduzieren. Reicht alle Vorsorge trotzdem nicht aus, um einen Schadensfall zu verhindern, hilft nur die richtige Versicherung. Was Bauherren für einen guten Versicherungsschutz brauchen, erklären wir in unserem Ratgeber Versicherung.


Quelle: aktion pro eigenheim
 
 
 
 

Tipps und Expertenwissen

 
  • Redaktionstipp
     

    Widerstandsklassen ("Resistance Class") für Fenster

    Sicherheitsverglasung erhöht Einbruchschutz

    Stabilität und Belastbarkeit der Konstruktion sind entscheidend dafür, ob ein Fenster einem Einbruchversuch stand hält oder nicht. Einbruchhemmende Fenster leisten Eindringlingen Widerstand. Der Grad der Sicherheit wird durch die Zugriffszeit und das verwendete Werkzeug bestimmt. Dafür gibt es den ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Einbruchschutz: Fenster und Türen sichern

    Mechanische Sicherungen und Rollläden halten Diebe fern

    Der normale Weg führt Einbrecher über Fenster und Türen ins Haus. Ein nicht gesichertes Fenster ist in rund drei Sekunden ausgehebelt. Höheren Aufwand scheuen Einbrecher. Mit sicherheitsgeprüften Türen, Fenstern und Rollläden können Bauherren viel für ihre Sicherheit tun und den Einbruchschutz des ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Photovoltaik-Anlagen: Elektrosmog vermeiden

    Die wichtigsten Tipps zur Planung der Solaranlage

    Rund 1,4 Millionen Photovoltaik-Anlagen gibt es in Deutschland. Indem sie Sonnenenergie in nutzbaren Strom umwandeln, leisten sie einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung. Doch bei der Energieerzeugung entsteht ein unliebsamer Nebeneffekt: Elektrosmog. So können sich Hausbesitzer ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Baugrundgutachten gibt Sicherheit bei Baukosten und Planung

    Bodenverhältnisse entscheiden über Kellerkonstruktion und Kosten

    Viele Bauherren sind zwar sehr gründlich, wenn es um die Lage des Grundstücks geht, ein entscheidender Punkt wird aber oft vergessen: die Bodenverhältnisse. Kenntnisse über die Beschaffenheit des Bodens sind aber wichtig, um die Kosten für den Hausbau seriös kalkulieren zu können und die ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Blitzschutz: Haus vor Blitzeinschlägen und Bränden sichern

    Zuverlässiger Schutz für Gewitter und Unwetter

    Allein in Deutschland werden pro Jahr rund 1,3 Millionen Blitze registriert. Und jeder Dritte führt zu Schäden durch direkten Einschlag oder Überspannung. Was viele nicht wissen: Ein Blitzableiter als Schutz genügt nicht. Ein Haus sollte immer doppelt - sowohl außen als auch innen - mit dem nötigen ...
    Mehr »
     
  • Checkliste
     

    Brandschutz: Richtig planen, wirksam vorbeugen

    Checkliste: So rüsten Bauherren ihr Haus gegen Feuer

    Beim vorbeugenden baulichen Brandschutz sind Bauherren weitgehend auf sich gestellt. Die gesetzlichen Vorgaben in Sachen baulicher Brandschutz sind überschaubar. Ob sie für ein Gefühl der Sicherheit ausreichen? Sparen sollten Bauherren auf jeden Fall besser an anderer Stelle. Beim Brandschutz geht ...
    Mehr »
     
  • Checkliste
     

    Kindersicherheit beim Hausbau: Gefahren für Kinder vermeiden

    Checkliste für die kindersichere Gestaltung des Hauses

    Das Eigenheim soll ein zukunftssicheres Zuhause sein für die Familie. Doch Kinder stellen besondere Anforderungen an die Gestaltung des Zuhauses. Im Durchschnittshaus lauern jede Menge Gefahren für Kinder. Schon beim Hausbau gilt es deshalb Gefahren für Kinder möglichst zu vermeiden. Hier die ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Rauchmelder schützen Eigenheim und Leben

    Installation ist jetzt Pflicht in allen Bundesländern

    Gesetzliche Vorgaben sind bei Bauherren ja nicht besonders beliebt, doch diese rettet im Ernstfall Leben sowie Hab und Gut: Rauchmelder sind jetzt in allen Bundesländern Pflicht, als letztes Bundesland hat Berlin am 9. Juni 2016 die Änderung der Landesbauordnung auf den Weg gebracht. Wir zeigen, ...
    Mehr »
     
  • Checkliste
     

    Checkliste für Blitzschutz und Brandschutz

    So rüsten sich Bauherren für den Brandfall

    Auch wenn die Wahrscheinlichkeit eines Blitzeinschlags relativ gering ist: Ein mangelnder Blitzschutz oder Brandschutz kann sich rächen, denn im Schadensfall sind die Kosten oft höher als die vorbeugenden Maßnahmen. Schon mit geringen Investitionen können Bauherren dafür sorgen, dass die Gefahren ...
    Mehr »
     
  • Experten-Tipp
     

    Checkliste: Schimmel im Neubau vermeiden

    Hauptursache für Schimmel sind Feuchtigkeit und Nässe

    Schimmel ist kein reines Altbauproblem. Im Gegenteil: Immer häufiger entdecken Bausachverständige Schimmel auch im Neubau. Manche Familie dürfte in ihr Haus gar nicht erst einziehen, weil der Schimmel es von vornherein unbewohnbar macht. Dann steht schon vor dem Einzug eine Sanierung an.   

    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Einbruchschutz - die drei besten Tipps

    So haben Einbrecher schlechte Karten

    Ein Einbruch hinterlässt Spuren. Wo einmal der Dieb in den persönlichen Sachen herumgewühlt hat, stellt sich das Gefühl von des sicheren Zuhauses nicht mehr wirklich ein. Der Schaden durch Einbrecher ist gerade im Eigenheim fatal. Deshalb gilt: Lieber vorbeugen und von Anfang an Wert auf eine ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Elektroinstallation mit Voraussicht planen

    Bei Haustechnik nicht an der Sicherheit sparen

    Eine intelligente Planung der Elektroinstallation beim Bau eines Hauses ist bares Geld wert, denn das einmal eingebaute Netzwerk bleibt meist jahrzehntelang im Einsatz und die Haustechnik wird immer ausgeklügelter. Eine zukunftsfähige Elektroinstallation ist auch bei kleinem Budget drin. Am ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Haustechnik in Bau- und Leistungsbeschreibung genau definieren

    Experten fordern genauere Baubeschreibung für Elektro und Co

    Oft führt sie nur ein Schattendasein beim Hausbau: die Haustechnik. Bauherren beschäftigen sich mit ihr vergleichsweise wenig – Bauweise, Grundrissgestaltung und Innenausbau finden weitaus mehr Beachtung bei der Hausplanung. So entsprechen laut einer aktuellen Studie nur wenige Bau- und ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Mehr Sicherheit und Komfort im Smarthome

    Intelligente Haustechnik steigert auch Energieeffizienz

    Haustechnik-Systemkomponenten, so genannte “Smarthome”-Technik, sind hoch im Kurs. Kein Wunder, denn intelligente Haustechnik sorgt für mehr Sicherheit, Komfort und eine höhere Energieeffizienz im Haus. Das Smarthome entspricht dem Bild vom zeitgemäßen Wohnen und verfügt über jede Menge ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Sicher auf Schritt und Tritt mit rutschfestem Boden

    Langlebiger Naturstein verschönert Küche und Bad

    Naturstein ist ein begehrter Baustoff für Bodenbeläge und Treppen. Seine Schönheit und Dauerhaftigkeit werden von Bauherren und Architekten hoch geschätzt. Mit der fachgerechten Oberflächenbearbeitung bietet Naturstein Sicherheit und Freude für viele Jahrzehnte.
    Mehr »
     
 
 
 

Video-Tipp

  •  
    Haftpflicht-Versicherung der Württembergischen Versicherung Video: Württembergische Versicherung AG
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.