Energiestandards

Wie viel Energie verbraucht Ihr Haus?

Das eigene Haus ist eine Investition fürs Leben. Um so wichtiger ist, dass die Entscheidung wegen der langen Lebensdauer eines Hauses besonders nachhaltig im Sinne der Energieeinsparung ist. Wer energiesparend baut, schont nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern auch Klima und Umwelt. Wichtig ist deshalb neben der Bauweise des Hauses auch der so genannte Energiestandard.

weiterlesen »

Foto: KS-ORIGINAL GMBH

Energiestandards
 
Allgemein wird mit Energiesparhaus ein Gebäude bezeichnet, das vergleichsweise wenig Energie für Heizung und Warmwasser verbraucht
Allgemein wird mit Energiesparhaus ein Gebäude bezeichnet, das vergleichsweise wenig Energie für Heizung und Warmwasser verbrauchtFoto: Xella Deutschland GmbH / Silka

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Energiestandards. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.



Aktuelles

 

Energiestandard entscheidet über die künftigen Nebenkosten
In den vergangenen Jahren haben sich viele Energiestandards für den Hausbau etabliert. Für manche davon, wie Passivhaus oder KfW-Effizienzhaus, sind die baulichen Vorgaben genau definiert. Andere wiederum haben sich als allgemeine Bezeichnung verbreitet, wie das Niedrigenergiehaus, oder befinden sich gerade noch in der genaueren Erforschung wie das Plusenergiehaus.

Allgemein wird mit dem Überbegriff Energiesparhaus ein Gebäude bezeichnet, das im Vergleich zum Durchschnittsgebäude weniger Energie für Heizung und Warmwasser verbraucht. Seit 2002 ist es als Standard beim Neubau in der Energieeinsparverordung (EnEV) festgelegt, wobei die Anforderungen in den vergangenen Jahren konsequent verschärft wurden. Neben den schon genannten Energiestandards haben sich Begriffe wie das 3-Liter-Haus eingeprägt: Als 3-Liter-Haus wird ein Niedrigenergiehaus bezeichnet, das nur so viel Primärenergie pro Quadratmeter und Jahr verbraucht, wie in drei Litern Heizöl enthalten ist. Darüber hinaus gibt es das Nullenergiehaus: Es verbraucht rein rechnerisch übers Jahr keine externe Energie wie Strom oder Öl/Gas. Die benötigte Energie wird am Haus selbst erzeugt. Eine Weiterentwicklung davon ist das Plusenergiehaus.


Quelle: aktion pro eigenheim
 
 
 
 

Tipps und Expertenwissen

 
  • Redaktionstipp
     

    Was ist eigentlich ein Sonnenhaus?

    Solarhaus-Konzept passt besonders gut zu KfW-Effizienzhaus 55

    Die Sonne für das Lebensgefühl und Wärme in den eigenen vier Wänden nutzen - diese Idee ist schon sehr alt. Fortgeführt und weiterentwickelt wird das Prinzip des solaren Bauens im so genannten Sonnenhaus. Doch was macht ein solches Solarhaus aus und worin unterscheidet sich das Sonnenhaus von einem ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Was ist eigentlich ein AktivPlus Haus?

    Haus der Zukunft: energieeffizient, umweltfreundlich, komfortabel

    Für Bauherren ist es gar nicht so leicht, sich für ein Haus zu entscheiden. Neben der Bauweise spielt auch der Energiestandard eine wichtige Rolle und viele Haushersteller prägen daneben noch eigene Haustypen und entsprechende Bezeichnungen. Eine relativ neue Entwicklung ist zum Beispiel das ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Bayern unterstützt Bauherren mit zusätzlicher Förderung

    Zuschuss aus 10.000-Häuser-Programm für energieeffizientes Bauen

    Am 15. September 2015 startet Bayern eine neue Förderung: Im 10.000-Häuser-Programm erhalten Bauherren einen Zuschuss für besonders energieeffiziente Neubauten. Bedingung ist, dass das Haus mindestens den Standard KfW-Effizienzhaus 55 erreicht. Besonders attraktiv wird die Förderung dadurch, dass ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Architektur des Hauses wirkt sich auf Energieverbrauch aus

    Kompakte Form spart Energie, Schnörkel kosten extra

    Die perfekte Form und Bauweise für ein Haus zu finden, ist nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks oder des Grundstücks und der Umgebung. Auch die Energiekosten müssen bedacht werden. Denn die Bauweise wirkt sich direkt auf den Energieverbrauch des Hauses aus, das sollten Bauherren bei der ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Was heißt eigentlich energieeffizient bauen?

    Merkmale eines Niedrigenergiehauses

    Jedes Haus, das heute gebaut wird, muss als Niedrigenergiehaus beziehungsweise Energiesparhaus errichtet werden. Die gesetzlichen Mindestvorgaben werden in der Energieeinsparverordnung (EnEV) und im Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) geregelt. Doch was heißt eigentlich energiesparend bauen ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Passivhaus Plus: Passivhaus mit verbesserter Energieeffizienz

    Nachhaltige Versorgung mit Erneuerbaren Energien

    Erneuerbare Energien machen ein Passivhaus noch effizienter. Damit Bauherren beim Hausbau die Orientierung behalten, wurden neben dem schon seit langem bewährten Passivhaus Classic weitere Standards definiert: das Passivhaus Plus und das Passivhaus Premium. Wir erklären, was es mit diesen ...
    Mehr »
     
 
 
 

Portalpartner

 

Video-Tipp

  •  
    Energie sparen mit Kalksandstein Video: KS-ORIGINAL GMBH
 

Prospekt-Tipp

 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.