Dach

Dacheindeckung und Dachform prägen die Optik des Hauses

Das eigene Dach überm Kopf - nichts wünscht sich jeder Bauherr sehnlicher. Es behütet und beschützt, es bringt Behaglichkeit und Wohnkomfort. Mit seiner Form und Farbe harmoniert das Dach mit dem Haus und seiner Umgebung und als Gestaltungselement verleiht es Ausstrahlung. Allerdings gilt es bei der Wahl der richtigen Materialien einiges zu beachten.

weiterlesen »

Foto: Braas GmbH

Dach
 
Eine optimale Dachdämmung sorgt für Wohnkomfort im Sommer wie im Winter
Eine optimale Dachdämmung sorgt für Wohnkomfort im Sommer wie im WinterFoto: Xella Deutschland GmbH / Multipor
Das Anbringen von Sturmklammern hält die Dacheindeckung an Ort und Stelle und schützt das Dach vor Sturmschäden
Das Anbringen von Sturmklammern hält die Dacheindeckung an Ort und Stelle und schützt das Dach vor SturmschädenFoto: Wienerberger GmbH

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Dach. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.



Portalpartner

  •  

    VELUX Deutschland GmbH

    Alles rund ums Dachfenster

  •  

    BIRCO GmbH

    Entwässerung von Fassade, Dachterrasse, Garage und Einfahrt

  •  

    BENZ24

    Baustoffe online kaufen

 

Aktuelles

 

Dachziegel und Dachsteine – neue Technologien
Dachziegel und Dachsteine sind die beliebtesten Dachbaustoffe. Sie können heute wesentlich mehr, als nur vor Wind und Wetter schützen. Moderne Dachsteine mit speziellen Beschichtungen schützen zusätzlich gegen Schmutz, Hitze oder Elektrosmog und verbessern so die Wohnqualität im ganzen Haus. Zahlreiche Dachziegel- und Dachstein-Hersteller führen selbstreinigende Produkte, die durch unterschiedliche Techniken der Oberflächenveredelung Staub und Schmutz mit dem Regen abwaschen. Während es unter einem traditionell eingedeckten Dach im Sommer schnell sehr heiß wird, können innovative Dachsteine die Temperatur im Dachgeschoss regulieren, da ihre spezielle Oberfläche Infrarotstrahlen um ein Mehrfaches besser reflektiert. So steigert das neue Dach spürbar die Wohnqualität und leistet gleichzeitig noch einen Beitrag zum Umweltschutz.

Schutz vor Hagel und Sturmschäden
Immer mehr Unwetter machen in vielen Regionen Hausbesitzern zu schaffen und manifestieren sich in steigenden Versicherungsbeiträgen. Sturmklammern kosten wenig und sind eine exzellente Windsogsicherung auf dem Dach. Extrem widerstandsfähige Dachziegel oder Dachsteine halten auch den meisten Hagelattacken stand und selbst die Aufsparrendämmung unter der Dacheindeckung kann heute in einer hagelresistenten Ausführung gewählt werden.

Die optimale Dachdämmung
Gerade im Neubau ist die richtige Dachdämmung von hoher Bedeutung. Späteres Nachbessern ist kostspielig. Grundsätzlich besteht bei der Dachdämmung die Wahl zwischen der Dämmung auf den Sparren und der Dämmung zwischen den Sparren. Bei der Zwischensparrendämmung bestimmt die vorgeschriebene Stärke und Qualität des Dämmstoffs die Höhe der Sparren. Dadurch fallen die Sparren in jedem Fall höher aus, als es statisch nötig wäre und verursachen unnötige Zusatzkosten. Unter den Sparren kann eine zusätzliche Dämmschicht angebracht werden, die auch als Installationsebene dient. Bei der Aufsparrendämmung hingegen wird über die gesamte Dachfläche eine geschlossene Schicht aus Dämmelementen verlegt. Somit können die Sparrenquerschnitte deutlich schlanker bleiben. Eher ein wenig mehr dämmen, als gerade vom Gesetzgeber gefordert, das macht sich aufgrund der weiter steigenden Energiekosten schnell bezahlt. Und im Winter wie im Sommer ein ausgeglichenes Klima im Wohnraum unterm Dach zu haben, ist spürbarer Wohnkomfort. Schutz vor Lärm wie auch Brandschutz sind weitere wichtige Argumente, die auch für oder gegen ein bestimmtes Dämm-Material sprechen.

Dachfenster und Dachgauben bringen Licht
Sowohl Dachfenster als auch Dachgauben bringen helles Tageslicht bis tief in den Raum. Hierbei ist zu beachten, ob ein Mehr an Tageslicht oder ein Mehr an Wohnraum Priorität hat. Ein Dachfenster kann bis zu dreimal mehr Tageslicht spenden als eine Dachgaube. Alle Ausführungen kommen heute mit einem deutlichen Plus an Energieeffizienz auf die Baustelle und lassen sich bei Bedarf von außen oder innen optimal verschatten oder verdunkeln. Wie viel Lichteinfall unter dem Dach optimal ist, regelt hierzulande die DIN Norm 5034: Demnach sollte die Breite der gesamten Lichtfläche 55 Prozent der Raumbreite betragen. Dachfenster, die in ihrer Gesamtbreite mehr als die Hälfte der Wohnraumbreite einnehmen, sind also ideal. Wie man diese dabei anordnet, bleibt den gestalterischen Wünschen überlassen. Ob übereinander, nebeneinander oder als großzügige Kassetten - Hauptsache das Tageslicht kann großzügig hereinströmen.

Die Dachbodentreppe: Kleiner Ausschnitt – große Wirkung
Meist versieht die Bodentreppe ganz unscheinbar ihren Dienst und wird in punkto Energieverbrauch nicht ganz ernst genommen. Die Folge sind hohe Energieverluste. Bauherren sollten deshalb auf den U-Wert achten. Entscheidend: Der U-Wert muss von einem unabhängigen Institut bauteilgeprüft sein und für die komplette Bodentreppe gelten! Vorsicht sollten Hausbesitzer bei Dämmwerten ohne Prüfzeugnis walten lassen - diese sind oft nur für einen gedämmten Teilbereich des Deckels berechnet und unterschlagen alles andere. Auch die Luftdichtheit sollte mit unabhängigen Prüfzeugnissen belegt sein, sowohl für die Bodentreppe als auch für den Deckenanschluss.


Quelle: aktion pro eigenheim
 
 
 
 

Tipps und Expertenwissen

 
  • Redaktionstipp
     

    Raum für Natur: Dachbegrünung kühlt und filtert Schadstoffe

    Gründach nimmt auch Wasser auf und entlastet Kanalisation

    Eine grüne Oase auf dem Dach - dafür kann sich wohl jeder Bauherr erwärmen. Der aktuelle Trend zum flachen Dach kommt dem entgegen. Denn auf einem Flachdach lässt sich eine Dachbegrünung problemlos realisieren. Doch ein Gründach hat nicht nur einen hohen Naherholungswert, es ist auch nützlich: Es ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Winter-Baustelle vor Wetter schützen

    Heizen und Lüften vermeidet Schimmel im Neubau

    Rund die Hälfte aller Baustellen ist heute von Schimmel betroffen. Als eine der Hauptursachen für Schimmel im Neubau sehen Experten die zunehmenden Anzahl an Winter-Baustellen, die häufig auch noch schlecht betreut sind. Feuchtigkeit kann dann zu Schimmel im unausgebauten Dach und im offenen Keller ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Emissionsarme Baustoffe für Hausbau finden

    Plattform und Datenbank rund ums wohngesunde Bauen

    Wer gesund bauen will, braucht die richtigen Baustoffe. Doch woher sollen Bauherren wissen, welche Baustoffe gesundheitlich unbedenklich sind? Einheitliche Standards gibt es nicht. Eine Online-Plattform mit Datenbank rund ums wohngesunde Bauen hilft Bauherren bei der Suche nach emissionsarmen ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Dachziegel, Dachsteine & Co - Was kommt aufs Dach?

    Materialien für die Dacheindeckung im Überblick

    Der Trend zum schöner Wohnen zeigt sich auch beim Dach: War es früher reiner Schutz des Hauses, muss heute auch das Design der Dacheindeckung stimmen. Doch was kommt auf’s Dach? Die Auswahl ist vielfältig: klassische Tondachziegel, Betondachsteine, Schiefer, Faserzementplatten und Dacheindeckungen ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Dachformen: Das richtige Dach für jedes Haus

    Dachtypen von Bogendach bis Zeltdach

    Schutzdach, Nutzdach oder architektonischer Hingucker - Bauherren haben die Wahl. Doch welches ist das richtige Dach fürs eigene Haus? Das kommt zum einen auf den individuellen Geschmack, zum anderen auf die persönlichen Prioritäten an: Wer Wert auf Energieeffizienz und Unabhängigkeit legt, sollte ...
    Mehr »
     
  • Checkliste
     

    Checkliste: So finden Bauherren den richtigen Dämmstoff

    Gesund bauen und wohnen mit professioneller Dämmung

    Heute ein Haus bauen bedeutet vor allem: energiesparend und nachhaltig bauen. Eine luftdichte Hülle des Hauses und die lückenlose Dämmung sorgen für niedrige Energiekosten. Aber bedeutet eine bessere Dämmung auch mehr Wohngesundheit für die Hausbewohner? Die wichtigsten Tipps für Bauherren, wie sie ...   

    Mehr »
     
 
 
 

Video-Tipp

  •  
    Raffrollo für Dachfenster einfach und schnell montieren Video: VELUX Deutschland GmbH
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.