Ausbauhaus / Bausatzhaus

Durch Eigenleistung günstiger ins Eigenheim

Neben schlüsselfertigen Häusern werden auch so genannte Ausbauhäuser und Selbstbauhäuser angeboten. Sie ermöglichen kostensparende Eigenleistungen. Bauherren sollten allerdings handwerklich geschickt und mit einem zeitlichen Puffer ausgestattet sein, sonst wird der Hausbau mit einem Ausbauhaus oder Selbstbauhaus am Ende doch teurer als geplant.

weiterlesen »

Foto: YTONG Bausatzhaus GmbH

Ausbauhaus / Bausatzhaus
 
Wer beim Hausbau selbst Hand anlegt, kann durch Eigenleistung viel Geld sparen
Wer beim Hausbau selbst Hand anlegt, kann durch Eigenleistung viel Geld sparenFoto: YTONG Bausatzhaus GmbH
Massives Bausatzhaus: Rohbau und Innenausbau wurden vom Bauherrn unter fachkundiger Anleitung in Eigenleistung erstellt
Massives Bausatzhaus: Rohbau und Innenausbau wurden vom Bauherrn unter fachkundiger Anleitung in Eigenleistung erstelltFoto: YTONG Bausatzhaus

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Ausbauhaus. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.



Portalpartner

  •  

    HausBau+

    Expertenseite für Bauherren und Hausbau-Interessierte

  •  

    Ytong Bausatzhaus GmbH

    Gemeinsam gut gebaut.

  •  

    HAUSBAU-PORTAL24.de

    Das Online-Portal zum Hausbau

 

Aktuelles

Potenzial für Muskelhypothek realistisch einschätzen
Um beim Hausbau das Budget nicht zu überschreiten, legen einige Bauherren selbst Hand an (so genannte Muskelhypothek). In welchem Umfang das geschehen soll, sollte allerdings genau mit der jeweiligen Baufirma abgesprochen und geplant werden. Außerdem müssen Bauherren ihre handwerklichen Fähigkeiten realistisch einschätzen. Sonst sind Zeitplan und Qualität in Gefahr. Nächster Schritt ist dann die genaue Planung und Verhandlung mit der Baufirma oder dem Fertighaushersteller über den Leistungsumfang und die Gewährleistung. Beim Fertighaus werden verschiedene Ausbaustufen unterschieden:

  • Das Rohbau-Haus beinhaltet das Maximum bei der Muskelhypothek und ist deswegen etwas für Heimwerker-Profis. Innenwände einbauen, Elektro- und Sanitärinstallation, Estrich und Außenputz – das alles gilt es zu umzusetzen.
  • Das Ausbauhaus beinhaltet komplette Eigenleistung beim Innenausbau.
  • Die Variante Ausbauhaus-Plus beinhaltet nur noch die leichteren Innenausbauarbeiten wie Estrich- und Tapezierarbeiten, Bodenbeläge, Innentüren, Fliesen und Sanitärobjekte.
  • Der Begriff schlüsselfertiges Haus ist nicht eindeutig definiert und der Fertigstellungsgrad variiert je nach Hersteller. Im Vertrag sollte also genau geregelt sein, welche Arbeiten der Fertighaushersteller tatsächlich erledigt. 
  • Beim bezugsfertigen Haus können Bauherren sicher sein, dass alle wesentlichen Arbeiten erledigt sind.


Bausatzhaus: Mit Rohbau viel Geld sparen
Wer Zeit hat und handwerklich begabt ist, kann mit einem Bausatzhaus (auch Rohbau- oder Selbstbauhaus genannt) viel Geld sparen. Rohbau und Innenausbau werden vom Bauherrn in Eigenregie erstellt. Das Prinzip: Alle Bauteile und Materialien werden in einem kompletten Bausatz geliefert, den der Bauherr selbst verarbeitet. Viele Hersteller bieten begleitend Schulungen an, um den Bauherrn auf die Aufgabe vorzubereiten. Dabei sollten künftige Hausbesitzer unbedingt auf einen umfassenden Beratungs- und Betreuungsservice vor und während der Bauphase achten, da auf Eigenleistungen keine Gewährleistungsansprüche bestehen. Die Eigenleistung kann auf der anderen Seite Eigenkapital ersetzen und ermöglicht den vergleichsweise günstigen Bau des Eigenheims.


Quelle: aktion pro eigenheim
 
 
 
 

Tipps und Expertenwissen

 
  • Redaktionstipp
     

    Was ist eigentlich ein AktivPlus Haus?

    Haus der Zukunft: energieeffizient, umweltfreundlich, komfortabel

    Für Bauherren ist es gar nicht so leicht, sich für ein Haus zu entscheiden. Neben der Bauweise spielt auch der Energiestandard eine wichtige Rolle und viele Haushersteller prägen daneben noch eigene Haustypen und entsprechende Bezeichnungen. Eine relativ neue Entwicklung ist zum Beispiel das ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Einzug ins Eigenheim: schlüsselfertig oder bezugsfertig?

    Bauherren sollten Innenausbau im Bauvertrag genau prüfen

    Neun von zehn Bauherren kaufen heute ein schlüsselfertiges Haus. Doch was heißt eigentlich schlüsselfertig? Ist das Eigenheim dann sofort bewohnbar und bezugsfertig? Viele Bauherren verlassen sich darauf, und erleben unter Umständen eine teure Überraschung. Denn der Begriff "schlüsselfertig" ist ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Mit oder ohne Keller bauen?

    Gute Argumente für und gegen ein Kellergeschoss

    Bauweise, Grundrissgestaltung, Energiestandard, Innenausbau – Bauherren müssen so manche Entscheidung beim Hausbau treffen. Auch das Thema Keller taucht früher oder später auf. Ob man mit oder ohne Keller baut, ist nicht nur eine Frage des Geldes. Auch Aspekte wie Baugrundverhältnisse und ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Architektur des Hauses wirkt sich auf Energieverbrauch aus

    Kompakte Form spart Energie, Schnörkel kosten extra

    Die perfekte Form und Bauweise für ein Haus zu finden, ist nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks oder des Grundstücks und der Umgebung. Auch die Energiekosten müssen bedacht werden. Denn die Bauweise wirkt sich direkt auf den Energieverbrauch des Hauses aus, das sollten Bauherren bei der ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Einfamilienhaus, Doppelhaus, Reihenhaus, Mehrfamilienhaus

    Vor- und Nachteile der verschiedenen Haustypen

    Fragt man Familien, welchen Haustyp sie sich wünschen, wird das freistehende Einfamilienhaus wohl von den meisten genannt werden. Aber auch Doppelhaus und Reihenhaus sollten bei den Überlegungen nicht außer Acht gelassen werden. Diese Haustypen bieten zwar weniger individuelles Wohnen, sind dafür ...
    Mehr »
     
 
 
 

Video-Tipp

  •  
    Gesund bauen: Verwirrende Begriffe zur Wohngesundheit Video: Sentinel-Haus Institut
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.