Arten der Baufinanzierung

Zur Finanzierung der eigenen Immobilie gibt es viele Instrumente

Die richtige Baufinanzierung muss individuell passen und sollte deshalb maßgeschneidert sein. Neben dem Annuitätendarlehen gibt es weitere Finanzierungsvarianten, die Bauherren mit ins Kalkül einbeziehen können.

weiterlesen »

Foto: KfW-Bildarchiv / Fotograf: Thomas Klewar

Finanzierungsarten
 

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund um Hausbau und Hauskauf. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.



Aktuelles

Vielfältige Möglichkeiten der Baufinanzierung
Für die Baufinanzierung gibt es verschiedene Möglichkeiten, doch nicht jede passt zu jedem Bauvorhaben. Für welche Art der Finanzierung Bauherren sich entscheiden, hängt zum Beispiel von den finanziellen Rahmenbedingungen ab und auch der persönliche Zeitplan spielt eine Rolle. Je früher das Bauvorhaben geplant wird, umso besser kann auch die Baufinanzierung optimal angepasst werden, damit der Hausbau oder Hauskauf möglichst günstig finanziert werden kann. Die Zeiten, in denen die Eigenheim-Finanzierung ausschließlich über die Hausbank lief, sind längst vorbei. Dank der Vielfalt auf Seiten der Geldgeber ist der Immobilienkauf heute oft zu mietähnlichen Konditionen möglich.

Die wichtigsten Arten der Baufinanzierung

Annuitätendarlehen: Dieses Darlehen findet man am häufigsten bei der Baufinanzierung. Der Bauherr zahlt eine stets identische, auf zwölf Monate herunter gerechnete Jahresrate, die Annuität, die sich aus dem Kreditzins und der Tilgung ergibt. Anfangs erfolgt die Entschuldung gemächlich, mit den Jahren nimmt sie an Fahrt auf.

Bausparvertrag: Oft ein Muss bei der Baufinanzierung, denn der Bausparvertrag bietet ab Zuteilung die Sicherheit vergleichsweise niedriger Zinsen, was die finanzielle Planung des Bauherrn erleichtert. Ein großes Plus ist die Förderung durch den Staat. Der zahlt die Arbeitnehmersparzulage, falls die Vermögenswirksamen Leistungen (VL) vom Chef in einen Bausparvertrag investiert werden. Zusätzlich gibt es oft auch die Wohnungsbauprämie.

Riesterrente: Das in einem Vertrag zur Riesterrente angesparte Geld kann komplett in die Baufinanzierung einfließen. Alternativ können die Riester-Zulagen zur Tilgung eines laufenden Immobilienkredits genutzt werden.

Lebensversicherung: Kombiniert werden dabei in der Regel ein Baukredit und eine Kapital-Police. Der Bauherr zahlt regelmäßig ausschließlich die Zinsen. Die komplette Rückzahlung des Darlehens erfolgt mit Auszahlung der Versicherung.

KfW-Förderung: Attraktiv für die Einbindung in die Baufinanzierung sind insbesondere die Darlehen aus dem KfW-Programm "Energieeffizient Bauen" und aus dem "Wohneigentumsprogramm" aufgrund zinsgünstiger Konditionen sowie tilgungsfreier Anlaufjahre.

Variables Darlehen: Bei einem variablen Darlehen wird kein fester Sollzinssatz für die gesamte Laufzeit vereinbart, sondern alle drei, sechs oder zwölf Monate an das aktuelle Marktniveau angepasst.

Volltilgerdarlehen: Eigentlich ein normales Annuitätendarlehen, in dessen Verlauf jedoch die gesamte Hypothek getilgt wird. Zinssatz und Monatsrate sind bis zur endgültigen Abzahlung festgeschrieben.

Vollfinanzierung: Ist nur wenig oder kein Eigenkapital vorhanden, übernimmt das Kreditinstitut zusätzlich den fehlenden Eigenkapitalanteil und finanziert bei Bedarf auch die Baunebenkosten mit. Dafür liegen die Zinsen höher.

Forward-Darlehen: Dieses Annuitätendarlehen zur Anschlussfinanzierung sichert die niedrigen Zinsen von heute für die Zukunft. Die Auszahlung des Forward-Darlehens erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Quelle: aktion pro eigenheim
 
 

Tipps und Expertenwissen

 
  • Redaktionstipp
     

    Was tun, wenn das Eigenkapital zum Hausbau nicht reicht?

    Diese Optionen haben Bauherren mit knappem Budget

    Trotz günstiger Zinsen ist es für viele junge Familien gar nicht so leicht, das Eigenheim solide zu finanzieren. Oft reicht einfach das Eigenkapital am Ende doch nicht oder die monatliche Belastung wäre zu hoch. Was also tun? Gibt es Alternativen für Bauherren mit knappem Budget und sind diese ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Kombikredit: Sofortfinanzierung mit einem Bausparvertrag

    Kombination aus Festdarlehen und Bauspardarlehen

    Eine bei Kreditinstituten beliebte Finanzierungsart, die einem Volltilgerdarlehen ähnelt, ist die Sofortfinanzierung mit einem Bausparvertrag. Diese Art der Baufinanzierung wird oft auch Kombikredit genannt.
    Mehr »
     
  • Experten-Tipp
     

    Den richtigen Berater für die Baufinanzierung finden

    5 Fallstricke und wie Sie Ihrem Berater auf den Zahn fühlen

    Wohneigentum – also die eigene Wohnung oder das Haus – ist in der Regel die größte Anschaffung im Leben. Umso wichtiger ist es, dabei einen kompetenten Berater an seiner Seite zu wissen. Die Experten der Bausparkasse Schwäbisch Hall nennen Fallstricke, die bei jedem Bauherren die Alarmglocken ...   

    Mehr »
     
  • Experten-Tipp
     

    Mit Schufa-Auskunft über eigene Bonität im Bilde sein

    Daten vor Kreditanfrage überprüfen

    Ohne Bonität kein Kredit. Was so simpel und banal klingt, kann Bauherren bei der Baufinanzierung gehörig ins Schwitzen bringen. Damit es bei der Schufa-Anfrage des Kreditinstituts keine böse Überraschung gibt, sollten Bauherren ihre bei der Schufa zur eigenen Person gespeicherten Informationen mit ...   

    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Kredit von der Oma, Baugeld vom Onkel

    Darlehen von Verwandten kann solide Baufinanzierung sichern

    Die Zinsen sind niedrig, der Zeitpunkt für den Kauf des Eigenheims günstig. Dennoch muss die Finanzierung solide sein und damit tun sich viele schwer. Gerade jungen Familien mit durchschnittlichem Einkommen fehlt es oft am erforderlichen Eigenkapital. Und auch, wer das Geld hat, kann möglicherweise ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Mietkauf: Alternative bei fehlendem Eigenkapital?

    Bei Eigenheim auf Raten gut beraten lassen!

    Finanzierung ohne Eigenkapital, keine Bankschulden, keine Schufa-Anfrage – das klingt für viele auf der Suche nach dem Eigenheim traumhaft. Denn Familien oder Selbstständigen fehlen oft Eigenkapital oder Bonität, so dass sie keinen Kredit bekommen. Ist ein Mietkauf dann eine gute Alternative? Dabei ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Was ist eigentlich eine Umkehrhypothek?

    Senioren können mit Immobilienrente das Budget aufbessern

    Rente aus Stein oder Immobilienrente - die Umkehrhypothek ist unter verschiedenen Namen bekannt. Statt sich Geld zu leihen, um eine Immobilie zu kaufen, wird eine abbezahlte Immobilie beliehen. Im Gegenzug erhält der Eigentümer eine Einmalzahlung oder eine monatliche Rente und kann so sein Budget ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Angebote zur Baufinanzierung richtig vergleichen

    Immer mehrere Angebote mit gleichen Kennzahlen einholen

    Wenn es um die Finanzierung ihres Eigenheims geht, wenden sich viele Bauherren erst einmal an ihre Hausbank. Doch dabei sollten sie es nicht belassen! Zum Vergleich ist es wichtig, immer mehrere Angebote einzuholen, denn schon kleine Zinsunterschiede machen bei den Summen einer Baufinanzierung viel ...
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Endfälliges Darlehen oder Festdarlehen

    Steuerliche Absetzmöglichkeit bei Kapitalanlage oder Vermietung

    Für die Finanzierung mittels Lebensversicherung fallen lediglich die Zinsen an, der Tilgungsanteil bleibt außen vor. Die Lebensversicherung wird dann am Laufzeitende mit dem Darlehen verrechnet.
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Variables Darlehen

    Baudarlehen, wenn fallende Zinsen zu erwarten sind

    Bei einem variablen Darlehen wird kein fester Sollzinssatz für die gesamte Laufzeit vereinbart, sondern alle drei, sechs oder zwölf Monate an das aktuelle Marktniveau angepasst.
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Volltilgerdarlehen

    Baudarlehen mit kompletter Rückzahlung während der Laufzeit

    Für alle Immobilienkäufer, die über ein hohes, gesichertes Einkommen verfügen und möglichst schnell abzahlen möchten, um in ihrer Immobilie schuldenfrei zu wohnen, ist das Volltilgerdarlehen eine überlegenswerte Alternative.
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Vollfinanzierung

    Baudarlehen ohne Eigenkapital

    Konnten Bauherren noch wenig Eigenkapital ansparen, verfügen aber über ein höheres Einkommen und möchten sofort Wohneigentum bilden, dann bietet sich eine Vollfinanzierung an.
    Mehr »
     
  • Redaktionstipp
     

    Anschlussfinanzierung – Forward-Darlehen

    Vorausdarlehen, wenn Zinssatz auch morgen noch sicher sein soll

    Das Forward-Darlehen oder auch Vorausdarlehen ist ein klassisches Annuitätendarlehen und eignet sich für alle Immobilienbesitzer, deren Sollzinsbindung in den nächsten 12 bis 60 Monaten ausläuft.
    Mehr »
     
 
 
 

Portalpartner

Video-Tipp

  •  
    Wie funktioniert die Sofort-Baufinanzierung? Video: Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.