Redaktionstipp
 

Was ist eigentlich ein Sonnenhaus?

Solarhaus-Konzept passt besonders gut zu KfW-Effizienzhaus 55

Die Sonne für das Lebensgefühl und Wärme in den eigenen vier Wänden nutzen - diese Idee ist schon sehr alt. Fortgeführt und weiterentwickelt wird das Prinzip des solaren Bauens im so genannten Sonnenhaus. Doch was macht ein solches Solarhaus aus und worin unterscheidet sich das Sonnenhaus von einem herkömmlichen Effizienzhaus mit Solaranlage?

SonnenhausBild größer anzeigen
Rund 30 Quadratmeter Solarthermie-Anlage und ein großdimensionierter Pufferspeicher über mehrere Geschosse machen dieses Sonnenhaus ausFoto: Bau-Fritz GmbH & Co. KG
Schnitt SonnehausBild größer anzeigen
Blick in ein Sonnenhaus: Das Dach ist steil nach Süden geneigt und bietet so auch der Wintersonne viel Fläche, Herzstück im Inneren ist der Pufferspeicher über mehrere EtagenFoto: Sonnenhaus-Institut e.V.

Unabhängig sein und die Kraft der Sonne maximal ausnutzen - das ist die Grundidee eines Sonnenhauses, teilweise auch Solarhaus oder Solaraktivhaus genannt. Ziel ist es, mit sehr wenig Energie auszukommen und Sonnenenergie dank moderner Technik sowohl aktiv als auch passiv zu nutzen. Das Konzept sieht für ein Sonnenhaus vor, dass mindestens 50 Prozent der benötigten Wärme für Heizung und Warmwasser mit selbst erzeugter und gespeicherter Solarenergie (Solarthermie oder Photovoltaik) abgedeckt werden.

Grundlagen: So wird ein Sonnenhaus gebaut
Eine gute Dämmung und große Kollektorflächen für Solarthermie oder Photovoltaik nach Süden - das sind die "Grundzutaten" für ein Sonnenhaus. In so einem gut gedämmten Haus deckt die Solaranlage in der Regel zwischen 60 und 70 Prozent des Wärmebedarfs. Auch die restliche Wärme für Heizung und Warmwasser wird aus erneuerbaren Energien erzeugt, meistens durch eine Holzheizung. Kernstück des Sonnenhauses ist ein großer Pufferspeicher im Inneren des Hauses, der mehrere Kubikmeter Wasser fasst und überschüssige Sonnenenergie tagelang speichern kann. Dieser Speicher befindet sich meistens im Treppenhaus eines Solarhauses.

Ein typisches Sonnenhaus wird mit einem kompakten, länglichen Baukörper gebaut, dessen Dach steil nach Süden geneigt ist und so der Wintersonne möglichst viel Fläche bietet. Die passive Nutzung der Sonnenenergie mit energieoptimierter Anordnung von Glasflächen ist Teil des Konzepts.

Sonnenhaus mit verschiedenen Energiestandards möglich
Beim Bau eines Solarhauses müssen natürlich die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) eingehalten werden. Möglich ist aber eine Realisierung mit verschiedenen Energiestandards. In einem aktuellen Forschungsprojekt hat sich dabei eine Kombination aus Sonnenhaus und KfW-Effizienzhaus 55 als gute Lösung mit überschaubaren Mehrkosten herauskristallisiert.

Förderung für das Sonnenhaus
Neben der KfW-Förderung aus dem Programm Energieeffizient Bauen kommt für ein Sonnenhaus auch eine Förderung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in Frage. Im Marktanreizprogramm werden im Rahmen der Innovationsförderung Solarthermie-Anlagen mit einem Zuschuss gefördert. Voraussetzungen für einen Zuschuss im Neubau sind eine Solarkollektoranlage von 20 Quadratmetern bis einschließlich 100 Quadratmetern Bruttokollektorfläche zur Raumheizung und Warmwasserbereitung mit einem solaren Deckungsgrad von mindestens 50 Prozent sowie die Einhaltung eines Dämmstandards, der dem KfW-Effizienzhaus 55 entspricht. Der Zuschuss beträgt dann bis zu 150 Euro pro angefangenem Quadratmeter Bruttokollektorfläche bei der Erstinstallation. Alle Informationen zum Nachweisverfahren hat das BAFA in einem Merkblatt zum Solaraktivhaus zusammengestellt.

 
 
 
 
Quelle: aktion pro eigenheim / BINE-Informationsdienst / Sonnenhaus-Institut
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »

Haus-Finder

Wenige Schritte
zum Traumhaus
Jetzt planen >>>

 

Video-Tipp

  •  
    Energie sparen mit Kalksandstein Video: KS-ORIGINAL GMBH
 

Prospekt-Tipp

 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.