Expertenwissen

Mit Schufa-Unternehmensauskunft Transparenz bei Baupartner-Wahl

Bonität und Zuverlässigkeit des Baupartners im Check

Der Hausbau ist mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden. Kein Wunder, dass viele Bauherren diese Bedenken kennen: Was passiert, wenn das beauftragte Bauunternehmen während unseres Hausbaus Insolvenz anmeldet? Wer sich vorher gut über seine Baupartner informiert, kann das Risiko minimieren. Dazu sollten Bauherren vor Vertragsschluss unbedingt eine Schufa-Unternehmensauskunft einholen.

Schufa UnternehmensauskunftBild größer anzeigen
Die Schufa‐Unternehmensauskunft bietet Bauherren mehr Transparenz und zusätzliche Sicherheit bei der Baupartner-Wahl. Anhand einer zehnstufen Bonitätsskala von grün bis rot kann die Solvenz des Unternehmens auf einen Blick beurteilt werdenFoto: SCHUFA Holding AG

Meldet der Baupartner während der Bauphase Insolvenz an, drohen den Bauherren hohe finanzielle Verluste. Schnell kommen mehrere zehntausend Euro zusammen. Und das ist gar nicht so selten: Etwa jeder fünfte Bauherr ist von einer Firmeninsolvenz betroffen ergab eine Umfrage des Bauherren‐Schutzbund. Auf Nummer sicher gehen Bauherren, wenn sie die Bonität und Zuverlässigkeit ihrer Baupartner vor dem Unterschreiben der Verträge überprüfen. Das geht mit einer Unternehmensauskunft, wie sie die Schufa anbietet.

Gut informiert über die Solvenz von Bauunternehmen und Handwerkern
Die Schufa‐Unternehmensauskunft bietet Bauherren mehr Transparenz und zusätzliche Sicherheit. Eine solche Auskunft enthält zum Beispiel Informationen darüber, wie lange es den Baupartner – zum Beispiel Architekt, Handwerker, Generalunternehmer, Bauträger oder Fertighaushersteller – bereits gibt, wie es wirtschaftlich um den Betrieb bestellt ist und ob ein Insolvenzverfahren läuft. Darüber hinaus erhalten Bauherren viele weitere nützliche Informationen wie Angaben zu Bilanz, Geschäftszahlen, früheren Insolvenzen und wichtigen Ereignissen der letzten 24 Monate. Anhand einer zehnstufen Bonitätsskala von grün bis rot kann die Solvenz des Unternehmens auf einen Blick beurteilt werden. Die Skala erstreckt sich vom Wert 100 (gute Bonität) bis 600 (schlechte Bonität). Ermittelt wird dieser Wert aus den bisherigen Zahlungserfahrungen. Damit können Bauherren das finanzielle Risiko dann realistisch abschätzen.

In zwei Schritten zur Schufa-Unternehmensauskunft

  • Registrieren Sie sich auf meineSCHUFA.de. Für User von aktion pro eigenheim ist das kostenlos, Sie sparen 9,95 Euro. Geben Sie dafür als Gutscheincode EIGENHEIM2017 ein.
  • Als registrierter Portal-User können Sie eine Schufa-Unternehmensauskunft für 28,50 Euro bestellen.
 
 
 
Quelle: SCHUFA Holding AG / aktion pro eigenheim
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »

Haus-Finder

Wenige Schritte
zum Traumhaus
Jetzt planen >>>

 

Video-Tipp

  •  
    Hausratversicherung: Die Württembergische Versicherung erklärt Video: Württembergische Versicherung AG
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.