Redaktionstipp

Allergien bei Hausplanung und Baustoffauswahl berücksichtigen

Allergikerhaus: So können auch Allergiker gesund bauen und wohnen

Gesund bauen und wohnen steht inzwischen bei vielen Bauherren hoch im Kurs, für Allergiker ist es aber besonders wichtig. Damit Bewohner mit Allergien ohne Beschwerden im Eigenheim leben können, werden schon bei der Bauplanung die Weichen in Richtung Wohngesundheit gestellt. Hier die besten Bautipps für Allergiker und ein Allergikerhaus.

Allergikerhaus: Cabriohaus 100 + 5Bild größer anzeigen
Fertighäuser, die mit dem Allergiker-Gütesiegel "ALLÖKH" ausgezeichnet sind, wurden speziell auf die Bedürfnisse von Bewohnern mit Allergien ausgerichtetFoto: Bau-Fritz GmbH & Co. KG

1. Lage des Grundstücks für Allergiker besonders wichtig
Wer von Allergien geplagt ist, muss bei der Wahl des Grundstücks genau hinschauen, das gilt insbesondere für Pollenallergiker. Ein Grundstück in der Nähe von Wiesen, Bäumen und Gärten kann einem Allergiker das Leben dauerhaft schwer machen. Das gilt auch für Altlasten  im Boden, die Emissionen von Industriebetrieben in unmittelbarer Nähe und Gegenden mit hohem Verkehrsaufkommen. Sie können sensible Menschen belasten.

2. Bau- und Grundrissplanung im Allergikerhaus
Bei der Bauplanung kommt es für Allergiker auf kleine Details an: So verringert zum Beispiel ein abgeschlossener Windfang die Zugluft und Pollenverteilung im Haus - für Pollenallergiker eine echte Wohltat. Ist der Windfang groß genug und eventuell auch mit eigenem Waschraum geplant, kann pollenbelastete Kleidung dort auch gleich gewechselt werden. Die begleitende Beratung eines Baubiologen bei der Planung kann hilfreich sein.

3. Haustechnik: Passende Heiztechnik und Lüftungsanlage sorgen für Entlastung
Glücklicherweise ist eine Fußbodenheizung im Neubau schon Standard, denn Flächenheizungen wie Fußboden-, Wand- und Deckenheizungen sind für Allergiker besonders empfehlenswert: Sie erzeugen kaum Luftbewegung, wodurch Staub und Pollen weniger aufgewirbelt werden. Zudem entfällt das lästige Säubern von Heizkörpern und Entfernen von Staubnestern. Zusätzlich entlastet eine Lüftungsanlage die Atemwege: Lüftungsgeräte mit Pollenfilter erhöhen den Wohnkomfort für Allergiker oft erheblich, weil die Lüftungsanlage auch die Luftfeuchtigkeit reguliert und Schimmelbildung vorbeugen kann. Wichtig ist, dass die Filter und Leitungen der Lüftungsanlage regelmäßig gewartet und gereinigt werden.

4. Baustoffe ohne Schadstoffe
Die Auswahl der richtigen Baustoffe, Materialien und Einrichtungsgegenstände ist für Bauherren mit Allergien besonders wichtig. Formaldehydfrei verleimte Holzwerkstoffplatten, lösungsmittelfreie Farben, schadstoffgeprüfte Teppiche und Holzböden: Es gibt viele Möglichkeiten, um die Schadstoffbelastung im Haus so gering wie möglich zu halten. Welche Baustoffe im Einzelfall verwendet werden können, hängt auch von der jeweiligen Allergie ab. Und auch Naturbaustoffe sind nicht immer gleichzeitig auch für Allergiker verträglich, denn auf bestimmte Holz- und Ölbestandteile sowie Gerüche reagieren manche Menschen erheblich. Bauherren sollten deshalb vor ihrem Bauvorhaben genau mit dem Arzt abklären, welche Stoffe die Allergie auslösen. Zusätzlich bietet die Europäische Gesellschaft für gesundes Bauen und Innenraumhygiene (EGGBI), ehemals Sentinel-Haus Stiftung e.V., umfassende Bau- und Materialberatungen für Bauherren mit Allergien an. Denn bei der Auswahl der Baustoffe gilt besondere Sorgfalt, spezielle Gütesiegel und Zertifizierungen helfen bei der Orientierung. Im Bauvertrag sollte zusätzlich unbedingt festgehalten werden, welche Stoffe nicht zum Einsatz kommen dürfen.

Wer ein Fertighaus favorisiert, sollte auf so genannte Allergiker-Häuser achten. Sie sind speziell auf die Bedürfnisse von Bauherren mit Allergien ausgerichtet. Gekennzeichnet werden sie mit dem Allergiker-Gütesiegel "ALLÖKH" vom deutschen Institut für Umwelt und Gesundheit.

 
 
 
Quelle: aktion pro eigenheim / Immowelt
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »

Haus-Finder

Wenige Schritte
zum Traumhaus
Jetzt planen >>>

 

Video-Tipp

  •  
    Gesund bauen: Verwirrende Begriffe zur Wohngesundheit Video: Sentinel-Haus Institut
 

Prospekt-Tipp

 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.