29.06.2017

Zuschuss für Solarstromspeicher wird gekürzt

KfW-Förderung sinkt schneller als erwartet

Bauherren, die gerade über einen Batteriespeicher für Solarstrom nachdenken, sollten ihre Pläne schnell verwirklichen. Denn die KfW-Förderung für Solarstromspeicher wird in den kommenden Monaten schneller als erwartet absinken. Anfang Juli und dann bereits wieder Anfang Oktober 2017 werden die Zuschüsse gekürzt.

Kontrolle der Batteriespeicher in einem EffizienzhausBild größer anzeigen
Bauherren, die gerade über einen Batteriespeicher für Solarstrom nachdenken, sollten ihre Pläne schnell verwirklichenFoto: KfW-Bildarchiv / Uwe Tölle

Eigentlich sollte die KfW-Förderung für Solarstromspeicher im Juli 2017, im Januar 2018 sowie im Juli 2018 abgesenkt werden, jetzt wurden die beiden letzten Schritte vorgezogen. Damit Bauherren noch in den Genuss der beliebten Förderung kommen, heißt es also schnell sein.

So werden Solarstromspeicher künftig von der KfW gefördert:

  • ab 1. Juli 2017 bis 30. September 2017 --> zinsgünstiges Darlehen und Tilgungszuschuss in Höhe von 16 % der förderfähigen Kosten
  • ab 1. Oktober 2017 bis 31. Dezember 2017 --> zinsgünstiges Darlehen und Tilgungszuschuss in Höhe von 13 % der förderfähigen Kosten
  • ab 1. Januar 2018 bis zum 31. Dezember 2018 --> zinsgünstiges Darlehen und Tilgungszuschuss in Höhe von 10 % der förderfähigen Kosten

Ende 2018 läuft das Förderprogramm für die Batteriespeicher dann aus. Bis dahin kann der zinsgünstige KfW-Kredit mit einem Tilgungszuschuss auch für Neubauten genutzt werden.

 
 
 
Quelle: BMWi
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »

Haus-Finder

Wenige Schritte
zum Traumhaus
Jetzt planen >>>

 

Video-Tipp

  •  
    KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Video: KfW
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.