Expertenrat

Wir interessieren uns für einen Neubau mit Keller. Es handelt sich um einen Nutzkeller (WU-Beton) ohne Heizung. Laut Bauunternehmen kann in diesem problemlos Wäsche gewaschen und getrocknet werden. Wie sehen Sie das?

Unser Experte Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de antwortet

Frage von Annika K. am 16.01.2019 

Wri interessieren uns für einen Neubau (DHH) mit Keller auf einem Hanggrundstück. Der Keller ist somit nur halb unterirdisch. Es handelt sich um einen Nutzkeller (WU-Beton) ohne Heizung (nur im Keller-Vorraum). Laut Bauunternehmen kann in diesem problemlos Wäsche gewaschen und getrocknet werden. Ich hätte gedacht - viel Feuchtigkeit, keine Heizung + ungedämmte Außenwand = Schimmel vorprogrammiert. Wie sehen Sie das?

Antwort von Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de 

Das Wäsche waschen ist sicher unproblematisch. Wenn die Wäsche im unbeheizten Keller auch getrocknet werden soll, muss unbedingt sichergestellt sein, dass regelmäßig gelüftet werden kann, um Feuchtigkeit aus den Räumen zu entfernen. Am optimalsten ist eine Möglichkeit zum Stoßlüften bzw. Querlüften. Auf jeden Fall muss die Luftfeuchtigkeit im Keller beobachtet werden. Außerdem sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass das Wäsche trocknen je nach Jahreszeit und Außenklima teilweise im Keller eventuell nicht funktioniert, zum Beispiel wenn der Keller bei warmer, feuchter Außenluft nicht gelüftet werden kann.

Bitte beachten Sie: Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung.
 
 
 
 
 
 
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung