02.12.2021

Neue Förderung in Baden-Württemberg für E-Auto und Ladestation

Photovoltaik-Anlage ist Voraussetzung für Zuschuss von 1.500 Euro

Baden-Württemberg startet eine neue Förderung für E-Autos und Ladestationen: Seit dem 1. Dezember 2021 kann ein Zuschuss von maximal 1.500 Euro bei der landeseigenen L-Bank beantragt werden - vorausgesetzt es ist eine Photovoltaik-Anlage vorhanden oder geplant. Das Förderprogramm mit dem Namen "BW-e-Solar-Gutschein" ist mit Fördermitteln für rund 5.000 Anträge ausgestattet.

Elektroauto ladenBild größer anzeigen

Das E-Auro ist ein dankbarer Abnehmer für Solarstrom. Baden-Württemberg unterstützt die Kombination deshalb mit einem Zuschuss

Foto: stux / Pixabay

Mit dem BW-e-Solar-Gutschein fördert Baden-Württemberg seit dem 1. Dezember 2021 die Kombination von Elektromobilität und erneuerbarer Energiegewinnung durch Solarenergie. Voraussetzung für 1.000 Euro Förderung ist die Anschaffung eines vollelektrischen Pkw, Leicht- oder Nutzfahrzeuges mit höchstens 160 Kilowatt (kW) Motorleistung und eine vorhandene oder geplante Photovoltaik-Anlage. Wird außerdem eine Ladestation an der Wand installiert, gibt es für diese Wallbox zusätzlich 500 Euro Zuschuss – der maximale Zuschuss beträgt damit 1.500 Euro.

Antragsberechtigt für das Förderprogramm sind sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen, Kommunen und Vereine. Der Gesamtfördertopf beläuft sich auf sechs Millionen Euro. Das reicht für ungefähr 5.000 Anträge.

Anträge können seit dem 1.12.2021 bei der L-Bank gestellt werden.

Voraussetzung für die Förderung ist, dass E-Auto und Wallbox nicht vor dem 01.12.2021 bestellt wurden. Außerdem muss eine Photovoltaik-Anlage vorhanden sein oder innerhalb von 6 Monaten installiert werden (ab Datum des Zuwendungsbescheids). Die Photovoltaik-Anlage muss eine Mindestleistung von 2 kW pro gefördertem Fahrzeug aufweisen. Die Förderung gilt für gekaufte und geleaste Elektrofahrzeug der Fahrzeugklassen M1, N1, L6e oder L7e. Das Fahrzeug muss in Baden-Württemberg zugelassen werden.

Für die Wallbox gilt: Die Versorgung der Wallbox muss durch Strom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage erfolgen. Sollte der erzeugte Strom hierfür nicht ausreichen, wird der Strom aus erneuerbaren Energien bezogen. Die Beschaffungskosten für die Wallbox müssen mindestens 500 Euro pro Wallbox/je Fahrzeug betragen.

 
 
 
Quelle: Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg / L-Bank
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »

Fragen zum Baukindergeld?

Unser Ratgeberportal
gibt Antworten >>>

 

Video-Tipp

  •  
    Living Haus: Dein Zuhause. Video: Living Fertighaus GmbH
 

Prospekt-Tipp

 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung