Redaktions-Tipp
 

Nachhaltige Möbel für Garten und Terrasse

Bei Gartenmöbeln aus Holz auf zertifizierte Herkunft achten

Auf die inneren Werte kommt es an! Nachhaltige Gartenmöbel sind einer der wichtigsten Outdoor-Trends aktuell: Eine zertifizierte Herkunft ist besonders bei Holzmöbeln wichtig. Bei Möbeln mit Stoffen und Fasern ist dagegen Recyclingfähigkeit Trumpf. Mit diesen Tipps wird die Suche nach nachhaltigen Möbeln für Garten und Terrasse und deren richtige Pflege leichter.

Terrasse: Gartenmöbel aus HolzBild größer anzeigen

Gartenmöbel aus Holz erfüllen alle Kriterien der Nachhaltigkeit - vorausgesetzt das Holz ist heimisch, aus zertifizierter Forstwirtschaft und die Möbel langlebig

Foto: Pixabay / cocoparisienne

Im Outdoor-Bereich müssen Möbel hohen Anforderungen gerecht werden - Witterung und Temperaturschwankungen setzen ihnen zu. Welche Materialien werden dem gerecht und erfüllen dennoch Nachhaltigkeitskriterien?

Ob Möbel nachhaltig sind, hängt von mehreren Faktoren ab: Das Material Holz als CO2-Speicher bringt grundlegende Argumente bei der Nachhaltigkeitsbewertung mit. Tatsächlich nachhaltig sind Holzmöbel dann, wenn sie aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Auch ein zeitloses Design sowie eine hochwertige Verarbeitung sorgen für einen hohen, bleibenden Wert.

Achten sollte man daher auf drei Aspekte: Die Gartenmöbel müssen lange gefallen, noch länger halten und gut zu Balkon, Terrasse oder Garten passen.

Nachhaltige Holzmöbel für Garten und Terrasse

Holz als nachwachsender Rohstoff spielt für Garten- und Terrassenmöbel aktuell eine wichtige Rolle: Ob Sesselfüße, Tischgestelle und -platten oder Sonnenliegen - Holz hat 2022 bei den Trends für Outdoor-Möbel die Nase vorn. Die deutschen Hersteller legen großen Wert auf eine zertifizierte Herkunft des Holzes aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Zu erkennen sind nachhaltige Holzmöbel am sogenannten FSC-Label (Forest Stewardship Council). Wichtig beim Thema Holzmöbel für Garten und Terrasse: Tropenhölzer wie Teak sind tabu! Stattdessen sollten Verbraucher:innen auf regionale Alternativen wie Robinie, Douglasie und Buche setzen.

Recyclingfähigkeit bei Stoffen und Fasern
Wetterfeste Hightech-Fasern, angesagte Gartenmöbel aus Polyrattan - oft spielt hier leider noch Kunststoff eine große Rolle bei den Materialien. Wer auf solche Balkon- und Gartenmöbel nicht verzichten möchte, sollte zumindest bei Materialien, Stoffen und Fasern Wert auf Recyclingfähigkeit legen und die Möbel lange nutzen. Für ein Plus an Nachhaltigkeit sorgen Fasern und Gewebe aus nachwachsenden Rohstoffen.

Gartenmöbel lange nutzen und richtig pflegen
Ob Holz, Metall oder Kunststoff - auch eine lange Nutzung ist ein Faktor in Sachen Nachhaltigkeit. Halten die Gartenmöbel nur eine Saison, haben sie ein Nachhaltigkeitssiegel nicht verdient. Eine gute Pflege und wettergeschützte Lagerung in der kalten Jahreszeit erhöht die Lebensdauer - vor allem bei Gartenmöbeln aus Holz. Wer seine Holzmöbel zudem regelmäßig ölt, kann sich über eine lange Haltbarkeit freuen.

Nicht empfehlenswert sind dagegen sogenannte Grünbelagsentferner, wie sie zu Beginn der Gartensaison oft angeboten werden. Sie versprechen eine problemlose Reinigung von grünem Algenbelag. Doch problemlos sind diese Reiniger nicht! Denn Grünbelagsentferner sind keine Seifenreiniger, sondern Biozidprodukte. Sie enthalten Wirkstoffe, die teilweise als "umweltgefährlich" und "sehr giftig für Wasserorganismen" eingestuft sind. Das Umweltbundesamt empfiehlt stattdessen Hochdruck- oder Dampfreiniger, mit denen viele Verunreinigungen mechanisch und ohne Chemikalien entfernt werden können.

 
 
 
 
Quelle: aktion-pro-eigenheim.de / gartenmoebel.de / IPM / VDM / Umweltbundesamt
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »

Fragen zum Baukindergeld?

Unser Ratgeberportal
gibt Antworten >>>

 

Video-Tipp

  •  
    Wohngesund bauen mit Kalksandstein Video: KS-ORIGINAL GMBH
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung