Redaktionstipp

Auch bei Garten und Grundstück an Barrierefreiheit denken

So ist der Außenbereich ohne Stolperfallen nutzbar

Stolperfallen können schon kleine Kinder gefährlich ausbremsen. Im Alter oder mit körperlichen Einschränkungen sorgen sie dann aber dafür, dass der Wohnbereich an der Terrassentür endet. Dabei sind gerade bei eingeschränktem Bewegungsradius Grundstück und Garten als Erholungsraum so wichtig! Mit diesen Tipps für Barrierefreiheit sind der Bewegungsfreiheit auch im Außenraum keine Grenzen gesetzt.

Skizze barrierefreier GartenBild größer anzeigen

Treppenstufen, Stolperschwellen und kleinteiliges Mosaikpflaster sind tabu, wenn der Garten barrierefrei sein soll. Stattdessen sind großformatige Beläge mit geringem Fugenanteil das Mittel der Wahl. Bewegungsmelder sorgen für Licht und Sicherheit

Foto: Verband Privater Bauherren (VPB)

Ausreichend große Bewegungsflächen, ebene Wege, die richtigen Materialien und Automatisierung - das sind die Zutaten für ein barrierefreies Grundstück und einen Garten ohne Stolperfallen. Wer den Außenbereich des Hauses von Anfang an so plant, stellt sicher, dass Garten und Grundstück in allen Lebenslagen und auch im Alter als Erholungsraum uneingeschränkt genutzt werden können. Den zusätzlichen Komfort wissen aber schon junge Familien zu schätzen!

Checkliste barrierefreies Grundstück

  • Stellplatz, Garage oder Carport großzügig planen - empfehlenswert sind 5 Meter Länge und 3,5 Meter Breite. Das lässt auch ausreichend Platz für Kinderwagen, Rollstuhl oder Rolllator
  • Ebene Flächen und Wege: Längsgefälle maximal 3 Prozent, Quergefälle maximal 2 Prozent
  • Für Terrasse, Wege und Plätze auf glatte, rutschhemmende Materialien mit wenig Fugenanteil achten. Gut geeignet sind zum Beispiel Natursteinplatten, Klinker, Asphalt, Beton und großformatige Fliesen, oder aber Holz - montiert mit sehr schmalen Abständen. Nicht geeignet sind Kopfsteinpflaster und Mosaik, sowie lose Beläge wie Kies, Schotter und Rindenmulch.
  • Automatisches Garagentor und evtl auch automatisches Gartentor
  • Ausreichend Bewegungsfläche vor und hinter dem Gartentor
  • Gartentor mindestens 90 Zentimeter breit planen
  • Beleuchtung mit Bewegungsmelder für alle Wege und wichtige Punkte auf dem Grundstück und im Garten
  • Gut sichtbare Hausnummer

Checkliste barrierefreier Garten
Nur weil die körperlichen Fähigkeiten eingeschränkt sind, wollen viele Hausbewohner noch lange nicht auf ihren Erholungsraum im Garten verzichten oder diesen nur noch passiv genießen. Mit diesen Tipps bleibt das Gartenglück lange erhalten und barrierefrei nutzbar:

  • Ausreichend breite (1,50 Meter) und rutschfeste Wege
  • Blendfreie Beleuchtung und Steckdosen in richtiger Höhe, beides vom Haus aus ein- und auszuschalten
  • Einfaches, automatisches Bewässerungssystem, am besten per Zeitschaltuhr zu steuern
  • Ausreichend Schattenplätze mit schattenspendender Bepflanzung
  • Pflegeleichte, mehrjährige Pflanzen sowie Zwerg- oder Säulenobst
  • Ergonomische Gartengeräte nutzen
  • Unterfahrbare Hochbeete für Kräuter und Gemüse anlegen (lassen) - eine Schritt-für-Schritt-Anleitung inklusive Materialliste finden Sie hier.
 
 
 
Quelle: aktion pro eigenheim / VPB / bauen.de
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »

Fragen zum Baukindergeld?

Unser Ratgeberportal
gibt Antworten >>>

 

Video-Tipp

  •  
    Bester Schallschutz dank Kalksandstein Video: KS-ORIGINAL GMBH
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung