13.01.2020

Zuschüsse für Barrierefreiheit wieder verfügbar

Fördermittel für 2020 aufgestockt wegen hoher Nachfrage

Die Zuschüsse für Barrierefreiheit sind ausgeschöpft - an diese Meldung weit vor Jahresende haben sich viele schon gewöhnt. Die Förderung ist beliebt und die Nachfrage hoch. Für 2020 gibt es aber gute Nachrichten: Die Mittel für die beliebte Förderung wurden aufgestockt, die KfW-Zuschüsse sind wieder verfügbar und können beantragt werden.

Barrierefreies BadBild größer anzeigen

Attraktiv sind die Zuschüsse der KfW sowohl für ältere Bewohner, die ihren Lebensabend im Eigenheim verbringen wollen, als auch für junge Familien, die ein Wohnen ohne Stolperfallen schätzen

Foto: ZVSHK

Private Eigentümer und Mieter können 2020 wieder Zuschüsse für Maßnahmen zur Barrierereduzierung bei der KfW beantragen - die Förderung im Programm Investitionszuschuss Barrierereduzierung (455-B) ist wieder verfügbar. 2020 stehen sogar mehr Mittel zur Verfügung: Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat die verfügbaren Fördermittel um 25 Millionen auf insgesamt 100 Millionen Euro erhöht. Das BMI und die KfW reagieren damit auf die anhaltend hohe Nachfrage nach finanzieller Förderung für barrierereduzierende Maßnahmen.

Attraktiv sind die Zuschüsse sowohl für ältere Bewohner, die ihren Lebensabend im Eigenheim verbringen wollen, als auch für junge Familien, die ein Wohnen ohne Stolperfallen schätzen. Für mobilitätseingeschränkte Menschen ist ein barrierearmes Umfeld besonders wichtig. Zu den typischen Modernisierungsmaßnahmen, die von der KfW mit einem Zuschuss gefördert werden, zählen deshalb der Einbau einer bodengleichen Dusche, das Entfernen von Türschwellen und der Einbau von Aufzügen.

Wie hoch ist der Zuschuss für altersgerechte und barrierefreie Umbauten?
Für einzelne Maßnahmen vergibt die KfW Zuschüsse in Höhe von 10 Prozent der förderfähigen Kosten (max. 5.000 Euro). Wer sein Haus zum Standard "Altersgerechtes Haus" umbaut, bekommt sogar 12,5 Prozent der förderfähigen Kosten (max. 6.250 Euro) von der KfW erstattet. Private Bauherren und Mieter können ihren Förderantrag vor Beginn des Umbaus im KfW-Zuschussportal online stellen und erhalten innerhalb kurzer Zeit eine Förderzusage.

Wer einen größeren Umbau plant, kann alternativ im KfW-Programm Altersgerecht Umbauen – Kredit (159) eine zinsgünstigen Kredit erhalten.

 
 
 
Quelle: KfW / aktion pro eigenheim
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »

Fragen zum Baukindergeld?

Unser Ratgeberportal
gibt Antworten >>>

 

Video-Tipp

  •  
    KfW-Zuschussportal für Sanierungs- und Bau-Förderung Video: KfW
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung