Redaktions-Tipp
mehr zu Fenster
 

Große Fenster, aber bitte mit Sonnenschutz!

Ausstattung mit passender Verschattung trotzt auch Hitzesommern

Große Fenster und verglaste Flächen sind aus dem modernen Bauen und Wohnen nicht mehr wegzudenken. Doch was ist angesichts des Klimawandels und heißer Sommer zu beachten - müssen Bauherren jetzt umdenken? Die Lösung sind nicht kleine Fenster, sondern große mit dem richtigen Sonnenschutz! Denn auf gesundes Tageslicht sollten Bauherren nicht verzichten.

Wohnbereich mit großen FensternBild größer anzeigen

Auf eine großzügige Verglasung müssen Bauherren auch in Zeiten des Klimawandels nicht verzichten! Unverzichtbar ist allerdings der passende Sonnenschutz

Foto: VFF/RENSON

Große Fensterflächen sind aus vielerlei Gründen positiv zu bewerten:
Zum einen ist Tageslicht nachgewiesenermaßen gesund. Große Glasflächen lassen Tageslicht ins Haus und fördern das Wohlbefinden und die Konzentrationsfähigkeit.

Außerdem tragen Licht und Helligkeit dazu bei, dass die Bewohner sich gerne in geschlossenen Räumen aufhalten. Viel Tageslicht steigert den Wohnkomfort. Fensterflächen ermöglichen im Gegensatz zum Mauerwerk den ungehinderten Blick nach draußen, auch das verbessert die Aufenthaltsqualität. Darüber hinaus wirken Räume mit großen Fenstern großzügiger.

Und nicht zuletzt sparen große Fensterflächen auch Energie. Morgens und abends können die ersten und letzten Sonnenstrahlen noch genutzt und tagsüber teures Kunstlicht vermieden werden. Dadurch sinken die Nebenkosten spürbar. Und im Frühjahr, Herbst und Winter ist in unseren Breiten die Unterstützung der Sonne sogar explizit erwünscht, um Heizkosten zu reduzieren.

Aus all diesen Gründen steht die Größe der Fenster nur bedingt zur Disposition. Was also tun, angesichts heißer werdender Sommer? Wie lässt sich verhindern, dass die Bewohner die warme Jahreszeit wie unter einem Brennglas verbringen? Was ist wirksam gegen die Sommerhitze?

Große Fenster mit dem richtigen Sonnenschutz gegen Sommerhitze ausstatten
Das Zauberwort gegen Sommerhitze in den Wohnräumen heißt sommerlicher Wärmeschutz! Wer neu baut, sollte dieses Thema unbedingt bei der Hausplanung mit berücksichtigen. Klassische Mittel sind weite Dachüberstände und breite Balkone, die die darunter liegenden Zimmer vor Sonne und Hitze schützen. Zusätzlich sind Verschattungseinrichtungen an den Fenstern sinnvoll.

Wird ohne Dachüberstand gebaut, ist der richtige Sonnenschutz für die Fensterflächen besonders wichtig. Für kühle Lösungen im Eigenheim stehen viele effektive, optisch individuelle Möglichkeiten zur Wahl. Das Angebot umfasst dabei unter anderem klassische Rollläden und Raffstoren, Klapp- und Schiebeläden sowie textilen Sonnenschutz wie beispielsweise Plissees und Markisen in unterschiedlichsten Ausführungen. Wirkungsvollen Sonnenschutz bringen vor allem außenliegende Beschattungen.

Wird der Sonnenschutz zusätzlich noch automatisch angetrieben und gesteuert, kommt die Schutzfunktion unabhängig von der Anwesenheit der Bewohner immer dann zum Einsatz, wenn sie zur Vermeidung von Überhitzung gebraucht wird.

Alternativen sind Fenster und Türen mit Sonnenschutzverglasung, die durchgelassene Energie verringern können. Außerdem gibt es schaltbare Verglasungen, die per Knopfdruck auf blickdicht oder in mehreren Stufen auf eine dunklere Glasfarbe umschalten.

Wichtig bei der Planung und Auswahl des richtigen Sonnenschutzes ist es, die konkreten Bedürfnisse des Bewohner, die Ausrichtung der zu beschattenden Fläche sowie auch die individuellen Anforderungen an die Gestaltung und das Design zu berücksichtigen. So lässt sich auch der Hitzesommer im Eigenheim mit großen Fenstern genießen.

mehr zu Fenster
 
 
 
 
Quelle: VFF / BF / Fachverband RS / aktion pro eigenheim
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »

Fragen zum Baukindergeld?

Unser Ratgeberportal
gibt Antworten >>>

 

Video-Tipp

  •  
    Gesund bauen: EuGH Urteil zur Wohngesundheit Video: Sentinel-Haus Institut
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung