Bauherren-Reportage
mehr zu Fertighaus
 
Fertighaus der Familie HilzendegenBild größer anzeigen
Ein individuell gestaltetes Fertighaus? Ja, das geht - mit Living Fertighaus! Der graue Anbau, der fließend in die Überdachung des Eingangs übergeht, gibt dem Fertighaus von Familie Hilzendegen seinen individuellen CharakterFoto: Living Fertighaus GmbH
Living Fertighaus GmbH
 
Ein Haus von
Living Fertighaus GmbH
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner Living Fertighaus GmbH

zum Partnerportrait »
 
Bauherrin Katrin Hilzendegen mit Hund vor ihrem Fertighaus von Linving HausBild größer anzeigen
Das Ausbauhaus der Familie Hilzendegen bietet außen wie innen viele individuelle Details - zum rundum Wohlfühlen für alle BewohnerFoto: Living Fertighaus GmbH
Küche und Essbereich des Fertighauses der Familie HilzendegenBild größer anzeigen
Auch im Innenbereich entschied sich das Ehepaar für dunkle Fensterrahmen, abgestimmt auf die Vorhänge und dunklen Möbel - dabei leistete das Paar beim Innenausbau viel in Eigenleistung dank Ausbauhaus-KonzeptFoto: Living Fertighaus GmbH
Wohn-Esszimmer des Fertighauses von Familie HilzendegenBild größer anzeigen
"Vom Esstisch aus genießen wir dank der großzügigen Fenster einen 360-Grad-Ausblick", freut sich Timo Hilzendegen über das Wohnen im neuen FertighausFoto: Living Fertighaus GmbH
Badezimmer des Fertighauses der Familie Hilzendegen Bild größer anzeigen
Auch das neue große Familienbadezimmer wurde nach den individuellen Wünschen der Baufamilie gestaltetFoto: Living Fertighaus GmbH

Modernes Fertighaus mit umweltfreundlicher Energieversorgung

Photovoltaik-Anlage und Batteriespeicher reduzieren Energiekosten

Katrin und Timo Hilzendegen gestalteten ihr Fertighaus in Holzbauweise ganz nach ihren individuellen Wünschen und legten dabei Wert auf das Thema Energieeffizienz. So entschieden sie sich für eine Photovoltaik-Anlage mit Batteriespeicher, um von niedrigeren Energiekosten zu profitieren. Und der Plan beim Hausbau ging auf: Mit dem selbst erzeugten Solarstrom kann die Familie im Jahresverlauf rund 70 Prozent der benötigten Energie decken.

Familie Hilzendegen genießt viele Freiheiten in ihrem neuen Living Fertighaus: Die Freiheit, den Hobbys wie E-Gitarre spielen nachzukommen, wann immer man möchte ohne die Nachbarn wie in einer Mietwohnung zu stören, und die Freiheit im Blick auf die Energieversorgung. So entschieden sich die Bauherren beim Hausbau für eine umweltfreundliche Energieversorgung mit Photovoltaik-Anlage und Batteriespeicher.

Modernes Fertighaus als individuell gestaltetes Traumhaus
Das Grundstück für den Hausbau befand sich schon längere Zeit in Familienbesitz. Als es schließlich als Baugebiet deklariert wurde, stand dem Bau eines Neubaus nichts mehr im Weg. Doch als die Familie mit der Planung des Hausbaus begann, lebte Bauherr Timo Hilzendegen noch in China und Ehefrau Katrin hatte aufgrund ihrer Schwangerschaft primär viele andere Dinge im Kopf. "Wir brauchten deshalb einen Baupartner, auf den wir uns hundertprozentig verlassen können. Diesen haben wir in Living Haus gefunden", erinnert sich der Bauherr. So konnte der Fertighaus-Anbieter aus dem hessischen Schlüchtern das Ehepaar mit umfangreichen Serviceleistungen, einer kurzen Bauzeit, aber vor allem mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und einer umweltfreundlichen Energieversorgung im Traumhaus überzeugen. "In unserem Neubaugebiet gab es fast keine Auflagen. Wir konnten frei planen und das wollten wir natürlich auch ausnutzen. Unser neues Domizil sollte einzigartig sein – und kein Standardhaus aus dem Katalog". Da war die junge Baufamilie bei Living Fertighaus genau richtig, denn hier wurde ihnen ein Ausbauhaus- und umweltfreundliches Energie-Konzept angeboten. Das Ergebnis ist ein elegantes Satteldachhaus mit weißer Putzfassade und dunkel eingedecktem Dach. Blickfang des Fertighauses ist der graue Anbau, der in eine Eingangsüberdachung übergeht, die dem Haus einen individuellen Charakter verleiht.

Ausbauhaus-Plus: Fertighausbau mit Innenausbau in Eigenleistung
Im Innenbereich des modernen Fertighauses befindet sich ein großer Eingangsbereich mit großformatigen Fliesen im trendigen Industrial-Style. Passend dazu: eine Innenwand mit Rosteffekt. Sie bildet den Hintergrund für eine luftige Treppe nach oben. "Die Wände und Böden haben wir in Eigenleistung erbracht", berichtet der Bauherr. Vorteil des Fertighaus-Anbieters: Er hat ein spezielles Ausbaushaus-Konzept im Programm. Damit auch Laien der Innenausbau leicht von der Hand geht, bietet Living Fertighaus ein Coaching inklusive Video-Tutorials an: In drei Tagen lernen Bauherren, wie man Böden verlegt, Innentüren setzt und Wände tapeziert.

An die Diele schließen sich im Erdgeschoss ein Gäste-WC, Büro sowie der große Wohn-, Ess- und Kochbereich an. Für Gemütlichkeit im Haus sorgt der Parkettboden in dunklem Braun. Im Dachgeschoss des Ausbauhauses befinden sich die Privaträume mit holzfarbenen, pflegeleichten Laminat-Fußböden: Elternschlafzimmer mit angeschlossener Ankleide, Kinderzimmer, Gästezimmer, Abstellraum und Familienbad.

Ökologischer Hausbau mit umweltfreundlicher Energieversorgung für niedrige Energiekosten
Neben den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten beim Innenausbau ihres Ausbauhauses spielte für Familie Hilzendegen beim Hausbau auch eine spätere umweltfreundliche Energieversorgung die entscheidende Rolle. Living Fertighaus bietet Bauherren eine nachhaltige Energieversorgung nach dem I-KON Prinzip. Im Zentrum des I-KON Konzepts steht die Produktion und Speicherung des eigenen Solarstroms. Ein optimal gedämmtes Haus sorgt darüber hinaus für niedrige Energiekosten und Solaranlage sowie Batteriespeicher machen unabhängig von sonst steigenden Heizkosten. Eine sparsame Wärmepumpe inklusive Komfortlüftung und Wärmerückgewinnung runden das umweltfreundliche Energiekonzept ab.

"Wir haben von Haus aus einen hohen Stromverbrauch", berichtet Timo Hilzendegen, für den diese Art der Energieversorgung optimal war. "Um den Anteil an Netzstrom zu minimieren, haben wir eine leistungsstarke Photovoltaik-Anlage samt Batteriespeicher installieren lassen". Mit dem selbsterzeugten Solarstrom kann die Familie im Jahresverlauf rund 70 Prozent der benötigten Energie decken. Hausbesitzer Timo Hilzendegen möchte das Energiekonzept noch erweitern und sich ein Elektroauto anschaffen. Eine Stromtankstelle ist bereits vorbereitet und lässt sich ohne Probleme nachrüsten.

Lesen Sie weitere Bauherren-Reportagen von Living Fertighaus:

Erfahren Sie mehr über den Hausfertigbau mit umweltfreundlicher Energieversorgung nach dem I-KON Prinzip von Living Fertighaus.

mehr zu Fertighaus
 
 
 
 
Quelle: Living Fertighaus GmbH
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »

Fragen zum Baukindergeld?

Hier gibt's Antworten
für Familien >>>

 

Video-Tipp

  •  
    VIVA LA Zuhause mit Living Haus Video: Living Fertighaus GmbH
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung