Expertenrat

Wäre unser Hauskauf + Schenkung von den Schwiegereltern vor dem 17.5. mit dem Baukindergeld gefördert worden?

Unser Experte Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de antwortet

Frage von Christopher B. am 12.08.2019 

Unser Haus habe ich zur Hälfte von meinen Schwiegereltern abgekauft, zur Hälfte hat meine Frau dieses geschenkt bekommen. Mit der Änderung der Förderkonditionen vom 17.5.19 sind wir somit nicht mehr förderfähig. Leider habe ich diese Änderung nicht mitbekommen und erst wenige Tage später den Antrag gestellt. Hätte ich von der Änderung gewusst, hätte ich ihn beschleunigt. Fragen: Wären wir vor dem 17.5. gefördert worden? Wo und wann hat die KFW die Änderungen veröffentlicht?

Antwort von Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de 

Auch vor dem 17.5.2019 hätten Sie für Ihre Konstellation kein Baukindergeld erhalten. Die KfW hatte von Anfang an kombinierte Schenkungen von der Förderung ausgeschlossen. Nur für einen kompletten Hauskauf ohne Schenkung wäre das Baukindergeld für Sie möglich gewesen.

Die Änderung der Förderbedingungen hat die KfW circa 2 Wochen vorher bekannt gegeben, sowohl auf ihrer Baukindergeld-Seite als Vorankündigung (das alte und neue Merkblatt mit den Förderbedingungen konnten zu dieser Zeit parallel abgerufen werden) als auch über den Newsletter. Zusätzlich ging ein Rundschreiben an Banken etc.

Bitte beachten Sie: Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung.
 
 
 
 
 
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung