Expertenrat

Ich habe bereits 1/3 Eigentum am Wohnhaus meiner Eltern. Ist das Baukindergeld möglich, wenn meine Frau allein im Grundbuch steht und den Antrag stellt?

Unser Experte Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de antwortet

Frage von Tomke B. am 21.04.2020 

Meine Frau und ich (verheiratet), 2 Kinder kaufen ein Haus. Ich habe bereits 1/3 Eigentum am Wohnhaus meiner Eltern. Wenn meine Frau nun das Haus alleine kauft (dennoch Finanzierung über uns beide) und sie auch allein im Grundbuch steht, könnte sie das Baukindergeld beantragen, auch wenn wir beide zusammen im Haus einziehen? Wie würde es sich verhalten, wenn Sie 51 % der Eigentümerschaft im Grundbuch erhält?

Antwort von Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de 

Leider ist das Baukindergeld in keiner dieser Konstellationen möglich. Auch wenn nur Ihre Frau im Grundbuch steht, besitzt doch ein Haushaltsmitglied (in diesem Fall Sie) bereits Wohneigentum. Damit kommt die Förderung nicht in Frage. Möglich ist das Baukindergeld nur, wenn Sie zum Stichtag Hauskauf (Notartermin) nicht mehr Eigentümer sind.

Bitte beachten Sie: Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung.
 
 
 
 
 
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung