Prospekt KS-ORIGINAL: Architektur und Kalksandstein 2016 - aktion pro eigenheim

ò Der Wohnungsbau gewinnt nach langer Zeit wieder zuneh- mend an Bedeutung. Mehr noch. Architekten sehen die Bauaufgabe „Mehrgeschossiger Wohnungsbau“ als ein immer spannender und attraktiver werdendes Aufgabengebiet. Kein Wunder, bietet es doch komplexe, vielgestaltige, neue Herausfor- derungen, die kreatives Agieren erfordern. Deshalb liegt der Fokus der neuen Ausgabe „Architektur und Kalksandstein 2016“ auf gut funktionierende und wirtschaftlich realisierte Geschosswohnungs- bauten, die das differenzierte Zusammenleben unterschiedlicher Nutzergruppen berücksichtigen. Im engen Kontext hierzu steht der Wandbaustoff Kalksandstein. Seine modularen Systemlösungen öffnen neue Wege, um anspruchsvolle Gebäude mit attraktiven Wohnungen hochwertig und zugleich kostengünstig zu erstellen. Besonders seit der Industrialisierung und nach dem Zweiten Welt- krieg entstand eine am Reißbrett entworfene, maximal unpersön- liche und monotone Hochhausarchitektur – ohne Seele und ohne Charme. Eine Architektur, die aufgrund des damals notwendigen Massenwohnungsbaus auf einem sehr tiefen Niveau ausgerichtet Der Geschosswohnungsbau im Zeichen von Architektur und Funktionalität Dipl.-Kfm. Roland Meißner Geschäftsführer Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V., Hannover | 5 gewesen ist und die sich auch später jeder konzeptionellen und baulichen Annäherung an organisch gewachsene, lebendige Städte erfolgreich verweigert hat. Es folgte eine Zeit, in der der Geschoss- wohnungsbau verschmäht wurde und als unwirtschaftlich und „unsexy“ galt. Er fand nicht mehr stand. Seit einigen Jahren erlebt er, besonders auch in Form von vielge- staltigen Stadtquartieren, eine lebhafte Renaissance. Gründe dafür sind unter anderem der demografische Wandel, die Landflucht in eine Stadt mit lebendigen und funktionierenden Infrastrukturen wie auch die aktuelle Flüchtlingssituation. Im Gegensatz zur Nachkriegszeit ist die starke Wohnungsnachfrage heute mit modularen Kalksandstein-Bausystemen qualitätvoll und wirtschaftlich zu bewältigen. Insbesondere sind es großformatige KS XL Steine und -systeme, die mit seriellen Standardisierungs- prozessen in Planung und Produktion, das Errichten von wertbe- ständigen, mehrgeschossigen Gebäuden in Massivbauweise wirt- schaftlich möglich machen. Auch gestalterisch haben sich die mehrgeschossigen Bauvorha- ben in den vergangenen Jahrzehnten stark geändert. So entwi- ckelte sich die ehemals streng funktionale Ordnung und Formation des Wohnungsbaus zu einer nachhaltigen Architektur mit einem komplexen architektonischen Raum- und Flächengefüge. Sie dient nicht nur demWohnen, sondern stellt ein Netzwerk aus Außen- und Innenarchitektur mit einer Vielzahl von räumlichen Übergängen dar. Es werden multifunktionale Wohnmodelle und Grundrisse ent- wickelt, die sich mit flexiblen Wandkonstruktionen aus Kalksand- stein den unterschiedlichen Wohnbedürfnissen und Lebenssitua- tionen der Nutzer optimal anpassen lassen. Wie namhafte Architekten an das breit gefächerte Thema „Geschosswohnungsbau“ herangehen, ist in dieser Schrift beispiel- haft dokumentiert. Anhand von vier unterschiedlichen Objekten werden innovative Konzepte und neue Ideen vorgestellt, die die Bandbreite der Wohnbauarchitektur mit Kalksandstein exempla- risch darstellen. Den Planern gelingt es mit hoch belastbaren Kalksandsteinen attraktive, mehrgeschossige Anlagen zu realisieren, die durch eine vitale Architektur überzeugen. Dabei führen die Verknüp- fungen zukunftsorientierter und vielgestaltiger Wohnformen mit den modular aufgebauten Kalksandstein-Systembauweisen stets zu einem urbanen Geschosswohnungsbau mit hoher Lebensquali- tät. Das Zusammenwirken generiert eine klassische Win-win-Situ- ation – zum Vorteil aller, die am Bau beteiligt sind – vom Planer über ausführende Unternehmen bis zu Auftraggebern und natür- lich den Nutzern. Herzliche Grüße Roland Meißner 4 |

RkJQdWJsaXNoZXIy Nzg1MTE=