Prospekt Benz24: Regenwasser Nutzung & Bewirtschaftung - aktion pro eigenheim

2 Inhaltsverzeichnis Vorwort von Judith Ohene Geschäftsführerin des Weltfriedensdienst e.V. 4 1. Wasser in Deutschland   5 1.1. Trinkwasserverwendung im Haushalt   5 1.2. Wassergewinnung   6 1.3. Gesplittete Abwassergebühr   7 1.4. Umgang mit Regenwasser   1 0 2. Dietmar Sperfeld, Fachreferent fbr, über Regenwassernutzung und Regenwasserbewirtschaftung notwendiger denn je!   11 3. Regenwassernutzung im Haushalt und Garten   19 3.1. Motivation: Warum Regenwasser nutzen?   1 9 3.2. Anwendungsmöglichkeiten von Regenwasser   23 3.3. Interview mit Privatdozent Dr. rer. nat. Reinhard Holländer über die Hygiene bei der Nutzung von Regenwasser   25 3.4. Regentonne oder Regenwassernutzungsanlage?   33 3.5. Regenwasseranlagen   34 3.5.1. Aufbau und Funktionsweise  34 3.5.2. Berechnung derTankgröße und des Regenwasserbedarfs 38 3.5.2.1. Gartenbewässerung 38 3.5.2.2. Haus- und Gartennutzung 38 3.5.3.Tank-Formen und -Material 4 0 3.5.3.1. Flach- oder Rundtank? 4 0 3.5.3.2. Beton- oder Kunststoffzisterne? 41 3.6. KlausW. König, Fachbuchautor und öffentlich bestellter sowie vereidigter Sachverständiger, über Betrieb undWartung einer Regenwassernutzungs- anlage – Argumente zur nachhaltigen Regenwassernutzung   43 3.7. Wirtschaftlichkeit   53 4. Volker Mehring, Experte für kommunales Abwasser Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie der Stadt Heidelberg, über naturnahe Regenwasserbewirtschaftung   54 5. Versickerung und Rückhaltung von Regenwasser   69 5.1. Motivation: Warum Regenwasser versickern lassen bzw. zurückhalten?   69 5.2. Sickerfähigkeit des Bodens   71 5.3. Dezentrale Versickerungssysteme   7 4

RkJQdWJsaXNoZXIy Nzg1MTE=