10.03.2017
mehr zu Heizung
 

Trends für die Haustechnik: Inspirationen auf der ISH 2017

Digitales für Heizung und Bad, moderne Lüftung für Behaglichkeit

Frühlingszeit ist Planungszeit. Doch während sich Bauherren der Badplanung nur allzu gern widmen, fristet die die Haustechnik mit Heizung und Lüftung ein Schattendasein. Gut, dass sich manchmal das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden lässt, zum Beispiel vom 14. bis zum 18. März auf der ISH 2017 in Frankfurt. Auf der Weltleitmesse werden die Neuheiten und Trends bei Heizung, Lüftung, Erneuerbaren Energien und Bad vorgestellt.

Barrierefreie Lösungen für die DuscheBild größer anzeigen
Ob gesundheitsfördernd, komfortabel, digital oder individuell: barrierefrei sollte das Bad immer seinFoto: aktion pro eigenheim

Digitale Zukunft: Smarte Heizung, Lüftung und digitales Bad
Die digitale Heizung ist aus der Haustechnik nicht mehr wegzudenken. Dank der Steuerung über Smartphone und Tablet lässt sich die Energieeffizienz weiter steigern und die Heizung kann optimal auf die Bedürfnisse der Bewohner eingestellt werden. Das bietet noch mehr Wohnkomfort. Der steht auch bei Lüftungsanlagen im Vordergrund: Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung verhindern, dass Energie „zum Fenster hinaus“ geheizt wird. Bei der Bedarfsregelung kann mit CO2-, Feuchte- oder Schadstoff-Sensoren die Leistung der Lüftung automatisch angepasst werden. Moderne Anlagen können genau wie die Heizung selbstständig Wetterprognosen auslesen und nutzen, mit dem Smartphone von jedem Ort aus gesteuert werden und mit der restlichen Haustechnik kommunizieren - das Smarthome lässt grüßen. Auch vor dem Bad macht die Technik nicht halt: Die Smart Water Technologie ermöglicht die Steuerung der exakten Temperatur und Wassermenge per Knopfdruck, spezielle Apps sorgen für Unterhaltung und Information. Höhenverstellbare Elemente sorgen zudem für ein Plus an Barrierefreiheit.

Weiterhin bei den Heizungen zu sehen: Brennstoffzellenheizungen, die gleichzeitig Strom und Wärme produzieren, Hybridkonzepte mit Strom aus Erneuerbaren Energien wie zum Beispiel ein Heizsystem aus Photovoltaik-Anlage, Wärmepumpe, Solarstromspeicher und Pufferspeicher. Ebenso werden moderne Pelletheizungen, Kachelöfen und Kamine gezeigt.

Für das Bad gilt: Erlaubt ist, was gefällt - Hauptsache barrierefrei. Generationengerechte Bäder liegen im Trend, egal ob die Wahl auf ein gesundheitsförderndes, komfortables oder digitales Bad fällt. Ebenso im Trend liegen innovative Materialien für mehr Hygiene im Bad.

Nach der ISH werden wir ausführlich über die Neuheiten und Trends für Heizung, Lüftung und Bad berichten. Wer sich selbst vor Ort inspirieren und beraten lassen möchte, kann die ISH in Frankfurt am Publikumstag - dem 18. März 2017 - besuchen.

mehr zu Heizung
 
 
 
 
Quelle: aktion pro eigenheim / Messe Frankfurt
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »

Haus-Finder

Wenige Schritte
zum Traumhaus
Jetzt planen >>>

 

Video-Tipp

  •  
    Gesund bauen: Verwirrende Begriffe zur Wohngesundheit Video: Sentinel-Haus Institut
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.