Expertenwissen
 

Baufinanzierung für Singles: Eigenkapital besonders wichtig

Was Alleinstehende beim Hausbau und -kauf beachten sollten

Ein-Personen-Haushalte sind heute der verbreitetste Haushaltstyp – und auch für Alleinstehende ist Wohneigentum eine attraktive Form der Altersvorsorge. Wieso auf den Einen oder die Eine warten, um sich den Traum zu erfüllen? Immer mehr Singles entscheiden sich dazu, Immobilien allein zu erwerben. Die Experten der Bausparkasse Schwäbisch Hall zeigen, was Singles bei der Baufinanzierung und beim Hauskauf beachten sollten.

Frau baut Möbel aufBild größer anzeigen
Wer als Single Wohneigentum erwirbt, bringt idealerweise mehr als 20 Prozent Eigenkapital mitFoto: Bausparkasse Schwäbisch Hall / Scheyhing

Eigenkapital besonders wichtig
Wer den Weg Richtung Wohneigentum allein antritt, muss auch bei der Finanzierung mehr schultern als zu zweit. Mindestens 20 Prozent der Gesamtkosten sollten bei einer soliden Finanzierung als Eigenkapital eingebracht werden. Alleinstehende bringen idealerweise von vornherein mehr mit, um die monatliche Darlehensrate gering zu halten. Schließlich steht ihnen im Schnitt mit nur einem monatlichen Gehalt weniger Geld zur Tilgung eines Kredits zur Verfügung. Beim Eigenkapitalaufbau helfen staatliche Förderungen wie Wohnungsbauprämie, Arbeitnehmersparzulage oder Wohn-Riester. 

Lange Zinsbindung vereinbaren

Singles müssen bei der Finanzierung eine hohe Ausdauer beweisen. Denn sie bestreiten den Weg ins Eigenheim ohne Partner und müssen folglich auch alleine ins Ziel einlaufen. Planbarkeit ist deshalb für Alleinstehende bei der Finanzierung der wichtigste Faktor. Damit ihnen finanziell nicht die Puste ausgeht, sollten Singles daher eine möglichst lange Zinsbindung vereinbaren.

Auf Wechselfälle des Lebens vorbereitet sein
Im Leben ist nicht immer alles planbar. Alleinstehende trifft beispielsweise eine Arbeitslosigkeit besonders hart, da das komplette Haushaltseinkommen wegfällt, die Raten für einen Kredit aber trotzdem bedient werden müssen. Für solche Wechselfälle des Lebens ist es ratsam, eine Baufinanzierung mit der Option zum Tilgungswechsel abzuschließen. Damit kann die monatlich zu zahlende Rate den aktuellen finanziellen Verhältnissen angepasst werden.

Nichts in Stein meißeln
Sollte gegen den Trend aus dem Ein- doch ein Zwei- oder sogar Mehr-Personen-Haushalt werden und das Platzangebot nicht mehr ausreichen, lässt sich die Immobilie auch vermieten oder verkaufen. Wer die eigenen gegen die gemeinsamen vier Wände eintauscht, sollte nicht verlernt haben, mit Kompromissen zu leben, schließlich müssen sich am Ende alle Bewohner zu Hause fühlen.

 
 
 
 
Quelle: Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »

Fragen zum Baukindergeld?

Hier gibt's Antworten
für Familien >>>

Haus-Finder

Wenige Schritte
zum Traumhaus
Jetzt planen >>>

 
 

Video-Tipp

  •  
    Wie funktioniert Bausparen? Video: Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung