Expertenrat

Ist es üblich, dass der Trockenbau im Obergeschoss vor den Maurerarbeiten ausgeführt wird? Wieviel Feuchtigkeit vertragen die Gipskartonplatten?

Unser Experte Dipl.-Ing. (FH) Marc Ellinger antwortet

Frage von Michael F. am 30.10.2018 

Ist es üblich, dass der Trockenbau im Obergeschoss vor den Maurerarbeiten ausgeführt wird? Sprich unser Erdgeschoss ist gemauert, die Decke ist gegossen und der Dachstuhl steht. Im Dachgeschoss gibt es aktuell noch keine Wände, auch keine Giebelwände. Da wir uns in wenigen Tagen im November befinden und nun die kalte dunkle und nasse Jahreszeit kommt, machen wir uns Gedanken darüber, wie viel Feuchtigkeit eine Gipskartonplatte wohl verträgt.

Antwort von Dipl.-Ing. (FH) Marc Ellinger 

Nein, eine derartige Umkehrung der Ablauffolge ist nicht üblich. Das Problem dabei ist definitiv die hohe Feuchtebeaufschlagung der GK-Platten. Diese konzentriert in den Papplagen und im Gips der Platte auf und führt zu Verformungen, Entfestigung der Platten und zu einem deutlich erhöhten Risiko für das Wachstum von Schimmelpilzen. Es so zu machen ist die Implementierung von über den Bauablauf geradezu zwangsläufig vorgegebenen Baumängeln/Bauschäden.

Bitte beachten Sie: Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung.
 
 
 
 
 
 
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung