Expertenrat

Wir haben einen Altbau gekauft und wollen sanieren. Können wir vom Baukindergeld profitieren?

Unser Experte Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de antwortet

Frage von Tobias-Jonathan R. am 09.02.2018 

Wir sind eine junge Familie mit drei kleinen Kindern und haben im Juli 2017 ein altes Haus gekauft. Dieses wollen wir im nächsten Jahr komplett sanieren und anbauen. Haben wir nach Ihrer Einschätzung die Möglichkeit, vom Baukindergeld zu profitieren? 

Antwort von Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de 

Wenn Sie sich den Koalitionsvertrag (pdf-Datei, S. 110) anschauen, sehen Sie, dass das Baukindergeld in gerade einmal sechs Zeilen beschreiben wird. Darin stehen die bis jetzt bekannten Fakten, dass pro Kind und pro Jahr über einen Zeitraum von zehn Jahren 1.200 Euro als Zuschuss gezahlt werden. sollen Dabei soll das Baukindergeld bis zu einem zu versteuernden Haushaltseinkommen von 75.000 Euro plus 15.000 Euro Freibetrag je Kind gewährt werden. Weitere zwei Zeilen beschreiben die Absicht, dass ein Freibetrag bei der Grunderwerbsteuer für Familien geprüft wird. Für beide geplanten Förderungen gibt es noch keine gesetzliche Grundlage, so dass wir leider keine Aussagen dazu treffen können, ob das Baukindergeld eventuell auch rückwirkend gelten könnte und wer im Einzelnen davon profitiert.

 
 
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.