Expertenrat

Wir haben seit 2006 eine Eigentumswohnung in Essen NRW und beabsichtigen nun ein Haus zu kaufen. Gibt es da Fördermöglichkeiten?

Unser Experte Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de antwortet

Frage von Kai J. am 02.06.2015 

Wir haben seit 2006 eine Eigentumswohnung in Essen NRW und beabsichtigen nun ein Haus zu kaufen. Gibt es da Fördermöglichkeiten? Wir sind 37 und 38 Jahre alt haben 2 Kinder 6 und 4. Unser ältester Sohn ist am Krebs erkrankt und hat z.Zt noch einen Behindertenausweis zu 100%.  Ich bin Alleinverdiener. Meine Frau hat einen Minijob und ein Gewerbe angemeldet welches aber wegen der Erkrankung brach liegt.

Antwort von Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de 

Diese Fördermöglichkeiten kommen für Ihren Hauskauf in Frage:

Ganz klassisch: Das KfW-Wohneigentumsprogramm. Bis zu 50.000 Euro zinsgünstiger Kredit sind möglich für den Bau oder Kauf eines selbst genutzten Hauses oder einer selbst genutzten Eigentumswohnung.

Wenn Sie neu bauen oder ein neues Haus kaufen, kommt zusätzlich noch die KfW-Förderung aus dem Programm Energieeffizient Bauen in Frage. Bis zu 50.000 Euro Kredit erhalten Bauherren pro Wohneinheit, dazu kommt ein Tilgungszuschuss, der sich nach dem erreichten Effizienzhaus-Niveau richtet.

Speziell in NRW vergibt die NRW-Bank zinsgünstige Darlehen für den Erwerb von Wohneigentum. Dafür gelten allerdings bestimmte Einkommensgrenzen. Möglich ist die Förderung in NRW für Neubau/Ersterwerb und auch für den Kauf gebrauchter Immobilien.

 
 
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.