Expertenrat

Müssen wir Grunderwerbsteuer nur für das Grundstück oder auch auf die späteren Hausbaukosten zahlen?

Unser Experte Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de antwortet

Frage von Tillmann H. am 06.06.2018 

Ich habe aus gegebenem Anlass den Artikel "Grunderwerbsteuer: Das ist wichtig beim Immobilienkauf" mit Interesse gelesen: Wir haben von der Gemeinde (HLG - Hessische Landgesellschaft mbH) ein Grundstück erworben, das innerhalb von 2 Jahren bebaut und bewohnt werden muss (gegen Spekulanten). Bei der Wahl des Bauträgers sind wir völlig frei. Im Schreiben des Finanzamts wurde die Grunderwerbsteuer auf Grundlage des Kaufpreises des Grundstücks errechnet. Im Schreiben steht jedoch auch Folgendes: "Legen Sie bitte den Bauvertrag (Werkvertrag) und die Schlussrechnung über die Erstellung des Gebäudes umgehend dem Finanzamt vor, sobald Ihnen diese vorliegen. Darüber hinaus bitte ich, vorhandene Vergleichsangebote für die Errichtung des Gebäudes dem Finanzamt einzureichen." Daher meine Frage: Müssen wir Grunderwerbsteuer auch auf den Bau des Hauses zahlen? Gibt es hierzu eindeutige Rechtssprechung?

Antwort von Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de 

Die aktuelle Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) finden Sie hier gut zusammengestellt. Grunderwerbsteuer auf Grundstück und Hausbau fällt demnach immer dann an, wenn zwischen Kauf und Bau ein "rechtlicher oder zumindest objektiv sachlicher Zusammenhang" besteht. Vermutlich besteht das Finanzamt deshalb auch auf Vorlage von Bauvertrag, Schlussrechnung etc, um einen eventuellen Zusammenhang zu prüfen. Ob das letztendlich in Ihrem Fall zu einer Steuerforderung führen wird, hängt von den genauen Umständen ab. Bei Unklarheiten sollten Sie sich deshalb rechtlich bzw. steuerrechtlich beraten lassen.

 
 
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung