Expertenrat

Gibt es das Baukindergeld eigentlich nur, wenn man einen Kredit aufnimmt?

Unser Experte Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de antwortet

Frage von Axel M. am 25.05.2018 

Steht eigentlich schon fest, ob man für den Kauf einer Immobilie unbedingt einen Kredit aufnehmen muss, um das Baukindergeld zu erhalten? Mal angenommen, ich habe das Geld für das Haus, dass wir als Familie kaufen wollen auf dem Konto und ich vereinbare im Kaufvertrag mit dem Verkäufer eine Ratenzahlung über 10 Jahre.  Alle Vorraussetzungen für das Baukindergeld sind gegeben, also das Jahreseinkommen übersteigt nicht die Grenze von 105.000€( 2 Kinder).  Anderer ähnlicher Sachverhalt: Meine Eltern möchten mir ein Haus schenken. Nun kam uns die Idee, aus der Schenkung einen Kauf/Verkauf zu machen. Meine Eltern würden mir das Haus für 24.000 € verkaufen. Es wird eine Ratenzahlung in Höhe von 200€ monatlich, 10 Jahre lang vereinbart. Kann dazu jemand was sagen?

Antwort von Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de 

Nein, dazu können wir derzeit noch nichts sagen. Veröffentlicht sind ja bisher nur die Eckdaten zum Baukindergeld, es gibt noch kein Gesetz mit Förderrichtlinien. Deshalb sind Details über weitere Voraussetzungen oder Ausschlusskriterien noch nicht bekannt.

Bitte beachten Sie: Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung.
 
 
 
 
 
 
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung