Expertenrat

Gibt es auch eine Bauförderung für Familien ohne Kredit?

Unser Experte Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de antwortet

Frage von Anna H. am 27.09.2017 

Meine Frage betrifft eine Förderung vom Staat, Kommune oder sonstigen Möglichkeiten unter folgenden Bedingungen. Wir sind im Besitz einer Wohnungs-Immobilie in einem Mehrfamilienhaus und einem ungefähren Wert von 200.000 Euro. Wir möchten aus der Stadt auf das Land ziehen, um mehr Ruhe und auch mehr Wohnraum zu bekommen. Unser Traum wäre es ein kleines eigenes Haus zu bauen. Nach dem aktuellen Stand unserer Recherchen reichen uns jedoch diese 200.000 Euro nicht ganz um unseren Traum zu verwirklichen. Trotz massiver Eigenleistung (große Teile des Innenausbaus werden selbst übernommen) werden uns am Ende immer um die 20. bis 30. Tausend Euro fehlen und ein Kredit kommt in unserem Fall leider nicht in Frage. Geplant ist ein Haus nach KfW-40 Plus mit Solaranlage, Wärmepumpe und so weiter. Gibt es denn für solch einen Fall keinerlei Förderungen? – Ich lese immer nur von Förderungen für Familien und nur wenn man Kredite aufnimmt, sollte es aber nicht auch im Interesse des Staates liegen schuldenfrei zu sein?

Antwort von Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de 

Wir können nur für den jetzigen Stand der Förderung sprechen und gibt es tatsächlich vor allem Kredite (und Zuschüsse in einigen Kommunen). Ob sich das mit einer neuen Bundesregierung vielleicht ändert, bleibt abzuwarten. Der Staat will Familien mit der Förderung den Hauskauf erleichtern und geht dabei von den häufigsten Fällen aus, in denen nur ein begrenztes Eigenkapital zur Verfügung steht und der Rest über einen Kredit finanziert wird. Sie schreiben nicht, in welchem Bundesland Sie bauen möchten, Sie streben aber einen ehrgeizigen Energiestandard an. Dafür gibt es unter Umständen doch Zuschüsse, zum Beispiel in NRW über das Programm progres.nrw, in dem es Zuschüsse für Lüftungsanlagen, Wärmepumpen und Solaranlagen gibt.

 
 
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.