Expertenrat

Wie hoch über Gelände wird eine Fassadendämmung angebracht?

Unser Experte Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de antwortet

Frage von Oliver K. am 12.06.2016 

Ich plane bei unserem Neubau die Fassade selbst zu dämmen. Ich sehe da Höhenunterschiede als das Größte Problem an und würde deshalb eine 80mm Dämmplatte mit Nut & Feder nehmen wollen. (Holzständerwerk AUSSEN OSB Platte) Windklasse 3  ich möchte, wie üblich auf der umlfd. Metallschiene anfangen. Allerdings weiß ich nicht genau, ab welcher Höhe über der Bodenplatte. An die Bodenplattenkante wird da eine andere (witterungsbeständige) Dämmung geklebt. Sollte diese in den Wandbereich hineingehen? Wenn ja wieviel cm sind üblich/vorgeschrieben?

Antwort von Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de 

Der Stoß zwischen Fassadendämmung und Sockeldämmung sollte wegen des hochspritzenden Regens möglichst hoch, mindestens aber 30 Zentimeter über dem Gelände liegen.

 
 
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.