Expertenrat

Ich möchte mein Haus auf einem Grundstück mit Erbbaurecht verkaufen. Die Bank eines Interessenten will im Grundbuch den ersten Rang, funktioniert das?

Unser Experte Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de antwortet

Frage von Ingo S. am 19.11.2014 

Ich besitze ein Erbbaugrundstückin Hamburg Farmsen und möchte mein Haus verkaufen. Die Zustimmung der Kirche liegt vorn. Nun meine Frage: Ein Käufer fragt für seine zu finanzierende Bank an, ob die Kirche die im Grundbuch eingetragene erste Rangfolge an die Bank abtreten würde?

Antwort von Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de 

Diese Anfrage der Bank ist nicht ungewöhnlich, oft verlangt das Kreditinstitut die erste Rangstelle im Grundbuch. Einen Anspruch darauf gibt es nicht, die Entscheidung liegt beim Grundstückseigentümer, in diesem Fall also bei der Kirche. Die Kirche müsste dann bereit sein, mit dem Erbbauzins und mit dem Vorkaufsrecht im Rang zurückzutreten. Ist die Kirche damit nicht einverstanden, ist eine Finanzierung für den Käufer nur möglich, wenn die Bank sich mit dem Rang nach den Rechten des Grundstückseigentümers zufrieden gibt. Das sollte unbedingt vor dem Hauskauf geklärt werden.

 
 
 
 
 
 

Bauforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Bauforum »
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.