Expertenrat

Warum gibt es Baukindergeld nur für Erstkäufer?

Unser Experte Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de antwortet

Frage von Hans K. am 30.08.2018 

Mit welcher Begründung bekommen Zweitkäufer von Immobilien so wie es aussieht kein Baukindergeld? Aus privaten Gründen mussten wir unsere erste Wohnung verkaufen (vor 5 Jahren gekauft). Dieses Jahr haben wir dann eine Doppelhaushälfte gekauft.

Hinsichtlich Einkommen und Kindern hätten wir normalerweise auch Anspruch darauf? Immerhin mussten wir ja auch schon 2x Grunderwerbssteuer zahlen und sind nach wir vor hoch verschuldet, da kaum Eigenkapital. 

Antwort von Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de 

Ziel des Baukindergeldes ist es, jungen Familien den Zugang zu einem eigenen Heim bzw. einer eigenen Wohnimmobilie zu erleichtern. Um die Förderung aus den begrenzten Töpfen zielgerichtet zu verteilen, hat man sich daher vermutlich für diese Grenze entschieden. Leider fallen dabei auch Familien heraus, die die Mittel eigentlich gut gebrauchen könnten. 


Bitte beachten Sie: Die kompletten Förderrichtlinien sind noch nicht veröffentlicht, sodass wir Ihre Frage nur nach dem jetzigen Stand der Informationen beantworten können. 

Bitte beachten Sie: Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung.
 
 
 
 
 
 
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung