Expertenrat

Bekommt man Baukindergeld auch für den Zweitwohnsitz?

Unser Experte Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de antwortet

Frage von Rasmus C. am 19.07.2018 

Bekomme ich auch Baukindergeld auf Immobilien, die ich als Zweitwohnsitz bewohne? Konkret: Wir wohnen zurzeit in der Stadt. Noch gehen meine Kinder dort in die Schule. Ich würde mir aber eine Immobilie auf dem Land kaufen und diese auch nicht vermieten, sonderen an den Wochenenden und später auch unter der Woche bewohnen. Bekommt man dafür Baukindergeld oder muss sie als Erstwohnsitz eingetragen sein?

Antwort von Die Redaktion von aktion-pro-eigenheim.de 

Das Baukindergeld ist als Zuschuss für den Erwerb von Wohneigentum gedacht - die geförderten Kinder müssen in der jeweiligen Immobilie dann auch wohnen und gemeldet sein. Vermutlich disqualifiziert das einen Zweitwohnsitz für die Förderung. Bisher sind aber noch nicht alle Ausschlusskriterien im Detail bekannt.

Bitte beachten Sie: Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung.
 
 
 
 
 
 
 
 

Unsere Experten unterstützen Sie gerne bei Ihrer Bauplanung

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und Sie bleiben auf dem Laufenden.

 
 
 
 
 
aktion-pro-eigenheim.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung